Mitglied des FZ Medical Humanities

pfahll_fzProf. Dr. Lisa Pfahl

Univ.-Professur Disability Studies, Institut für Erziehungswissenschaften
Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Innsbruck

++43 512 507 40034 (Sekreteriat Fr. Sonja Plattner)

lisa.pfahl@uibk.ac.at 

http://www.uibk.ac.at/iezw/mitarbeiterinnen/univ.-professorinnen/ 

 

 

 

 


Im Rahmen der Medical Humanities interessieren sie Fragen der demographischen Entwicklungen und öffentlicher Gesundheit, assistierender Technologien und Patientenselbstbestimmung sowie der sozialen Ungleichheit beim Zugang zur Gesundheitsversorgung und die Folgen von Reproduktionstechnologien. 

Publikationen:

Pfahl, Lisa; Köbsell, Swantje (2016) Von den Krüppelfrauengruppen zur Disability Pride Parade. Grenzen der Sichtbarkeit von Geschlecht und Körper. In: Bauscke-Urban, Carole; Göde Both, Inka Greusing, Sabine Grenz, Tomke König, Lisa Pfahl, Katja Sabisch und Susanne Völker (Hg.) Bewegung/en. Special Issue der Zeitschrift GENDER. Opladen: Barbara Budrich, S. 61-74.

Pfahl, Lisa; Powell, Justin J.W. (2015) „Ich hoffe sehr, sehr stark, dass meine Kinder (...) mal eine normale Schule besuchen können.“ Pädagogische Klassifikationen und ihre Folgen für die (Selbst-)Positionierung von Schüler/innen. In: Vera Moser und Birgit Lütje-Klose (Hg.) Zeitschrift für Pädagogik. Sonderheft Schulische Inklusion 4/2015, S. 58-74.

Buchner, Tobias; Pfahl, Lisa; Traue, Boris (2015) Zur Kritik der Fähigkeiten. Ableism als neue Forschungsperspektive für die Disability Studies und ihre Partner_innen. In: Zeitschrift für Inklusion Online. Special Issue Ablesim: Behinderung und Befähigung im Bildungswesen. Online: http://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/273/256

Nach oben scrollen