Dr.in phil. Denise Bergold-Caldwell

 

Denise

foto © privat

Center Interdisziplinäre Geschlechterforschung Innsbruck (CGI)
Universität Innsbruck
Karl-Schönherr-Strasse 3 | Zimmer 16
A-6020 Innsbruck 

  +43 512 507 39866
  Denise.Bergold-Caldwell@uibk.ac.at
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Universitätsassistentin
seit 01.04.2022

  

 

Zur Person

Denise Bergold-Caldwell ist gelernte Erzieherin und hat einige Zeit ihres beruflichen Lebens mit dem Arbeiten in der (feministischen) Mädchenarbeit verbracht. Nach ihrem Entschluss zu studieren, schrieb sie sich an der Philipps-Universität Marburg (Deutschland) ein und studierte dort Erziehungswissenschaft auf Diplom, mit Psychologie, sowie Friedens- und Konfliktforschung im Nebenfach.

2011 trat sie eine Doktorand:innen Stelle am Lehrstuhl für Sozialpädagogik, geführt von Prof. Dr. Susanne Maurer, an. Dort promovierte sie mit einem Themenschwerpunkt zu Bildungs- und Subjektivierungstheoretischen Fragen am Kreuzungspunkt von Geschlecht und race. Das Buch zur Dissertation erschien 2020 unter dem Titel: „Schwarze Weiblich*keiten. Intersektionale Perspektiven auf Bildungs- und Subjektivierungssprozesse“. Von 2017 – 2019 leitete sie zusammen mit Dr. Barbara Grubner eine Fallstudie die Antifeminismus im Spannungsfeld zu Rassismus untersuchte; die Fallstudie war in einem größeren Projektverbund angesiedelt unter der Leitung von Prof. Dr. Annette Henninger und trug den Titel: REVERSE - KRisE der GeschlechterVERhältnisSE? Anti-Feminismus als Krisenphänomen mit gesellschaftsspaltendem Potenzial. Ab Sommer 2019 war sie wissenschaftliche Referentin am Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung der Philipps-Universität Marburg.

Sie ist Sprecherin der AG Selbstverständnis/Dekolonialität der Fachgesellschaft Geschlechterstudien (Deutschland) und Vorständin der Fachgesellschaft Dekolonialität (Deutschland).

Seit 01.04.2022 ist sie Universitätsassistentin (Post-Doc) an der Universität Innsbruck am Center Interdisziplinäre Geschlechterforschung Innsbruck.


Nach oben scrollen