• Geschichtswissenschaften


Dr. Niels Grüne

Foto Grüne
Kontakt

Tel.: +43 512 507-43228

E-Mail: niels.gruene@uibk.ac.at

Raumnummer: 40634, 6. Stock

Sprechstunde: nach Vereinbarung

 

 

Zur Person

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in Forschung und Lehre
Kernfach: Geschichte der Neuzeit

Mitglied im Beirat des Forschungsschwerpunkts (FSP) "Kulturelle Begegnungen - Kulturelle Konflikte"; Sprecher der FSP-Arbeitsgruppe "Politische Kommunikation" (mit Dr. Claus Oberhauser)

Geb. 1972 in Wickede/Ruhr (BRD); 1993-2002 Studium der Geschichte, Wirtschaftswissenschaften und Germanistik an den Universitäten Bielefeld und Exeter (UK); 2003-2005 Promotionsstipendiat der Gerda Henkel Stiftung; 2005 Wissenschaftlicher Angestellter im Bereich Mittelalter / Frühe Neuzeit der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie der Universität Bielefeld; 2006 Forschungsstipendiat des Instituts für Europäische Geschichte; 2009 Promotion an der Universität Bielefeld; 2008-2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt B 17 „Politische Korruption in der Frühen Neuzeit“ des Sonderforschungsbereichs 584 „Das Politische als Kommunikationsraum in der Geschichte“; 2012-2017 Universitätsassistent Postdoc am Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie der Universität Innsbruck; 2015/16 Fellow des Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS).

Geschäftsführender Herausgeber der Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie; Rezensionsredakteur „Frühe Neuzeit“ der Informations- und Kommunikationsplattform H/SOZ/KULT; Mitglied des wissenschaftlichen Arbeitskreises von Transparency International Deutschland.  


Aktuelle Forschungsschwerpunkte

Politische Sozial- und Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit und des 19. Jahrhunderts, historische Korruptionsforschung, Beziehungsgeschichte Mittel- und Westeuropas, Geschichte ländlicher Gesellschaften, Mikro- und Regionalgeschichte, vergleichende Geschichte, Theorien sozialer Systeme.


Stipendien und Preise

2003-2005 Promotionsstipendium der Gerda Henkel Stiftung (Düsseldorf), 2006 Forschungsstipendium des Instituts für Europäische Geschichte (Mainz), 2010 Dissertationspreis der Westfälisch-Lippischen Universitätsgesellschaft (Bielefeld), 2015/16 Fellowship des Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS)
 


Neuere Publikationen (Auswahl)

 - (hrsg. mit Jonas Hübner / Gerhard Siegl) Ländliche Gemeingüter. Kollektive Ressourcennutzung in der europäischen Agrarwirtschaft / Rural Commons. Collective Use of Resources in the European Agrarian Economy (Jahrbuch für Geschichte des ländlichen Raumes 12), Innsbruck / Wien / Bozen: StudienVerlag 2016

- „Leute, welche dieser Stellen […] unwürdig sind?“. Konsistenzerwartungen und Normenassimilation in der Frühen Neuzeit, in: Arne Karsten / Hillard von Thiessen (Hg.), Normenkonkurrenz in historischer Perspektive, Berlin 2015, 121-138

- (hrsg. mit Claus Oberhauser) Jenseits des Illustrativen. Visuelle Medien und Strategien politischer Kommunikation, Göttingen: V&R unipress 2015

- Eckart Kehr (1902-1933), in: Helmut Reinalter (Hg.), Außenseiter der Geschichtswissenschaft, Würzburg 2015, 157-188

- Prüfstein oder Eigenlogik? Erkenntnis- und Irritationspotentiale mikrohistorischer Zugänge für die Regional- und Allgemeingeschichte, in: Frank Konersmann / Joachim P. Heinz (Hg.), Landes-, Regional- und Mikrogeschichte. Perspektiven für die Pfalz und ihre Nachbargebiete, Speyer 2014, 127-148

- Wertpapierhandel und reflexive Frühmoderne. Verhältnisbestimmungen von Wirtschaft, Politik und Moral in der englischen Finanzrevolution (ca. 1690-1735), in: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte 2013/2, 27-47

- (mit Tom Tölle) Corruption in the Ancien Régime: Systems-theoretical Considerations on Normative Plurality, in: Journal of Modern European History 11/1 (2013), 31-51

- Politische Korruption zwischen Gesetzesverstoß und Denunziationsfigur. Konzeptionelle und empirische Betrachtungen am Beispiel Württembergs in der Frühen Neuzeit, in: Karl Härter / Beatrice de Graaf (Hg.), Vom Majestätsverbrechen zum Terrorismus. Politische Kriminalität, Recht, Justiz und Polizei zwischen Früher Neuzeit und 20. Jahrhundert, Frankfurt a. M. 2012, 49-71

- Vom „Taglöhner“ zum „Landwirth“. Semantische Karrieren im sozialen Wandel südwestdeutscher Dorfgesellschaften des 18. und 19. Jahrhunderts, in: Daniela Münkel / Frank Uekötter (Hg.), Das Bild des Bauern. Selbst- und Fremdwahrnehmungen vom Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert, Göttingen 2012, 85-107

- Dorfgesellschaft – Konflikterfahrung – Partizipationskultur. Sozialer Wandel und politische Kommunikation in Landgemeinden der badischen Rheinpfalz (1720-1850), Stuttgart: Lucius & Lucius 2011

- „Gabenschlucker“ und „verfreundte rät“. Zur patronagekritischen Dimension frühneuzeitlicher Korruptionskommunikation, in: Ronald G. Asch / Birgit Emich / Jens Ivo Engels (Hg.), Integration – Legitimation – Korruption. Politische Patronage in Früher Neuzeit und Moderne, Frankfurt a. M. u.a. 2011, 215-232

- (hrsg. mit Simona Slanička) Korruption. Historische Annäherungen an eine Grundfigur politischer Kommunikation, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2010

 

Publikationsverzeichnis (Stand: April 2016)

Tagungsorganisation und Vorträge (Stand: April 2016)