• Europäische Ethnologie


Priv. Doz. Dr. Jochen Bonz

jochen-bonz  Kontakt

    Tel.: +43 512 507-4436

    E-Mail: joachim.bonz@uibk.ac.at

    Raumnummer: 40727, 7. Stock

    Sprechstunde: Mittwoch 12-14 Uhr
    In der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung

Zur Person

Fach: Europäische Ethnologie

  • 1991-1998 Studium der Kulturwissenschaft und Germanistik an der Universität Bremen
  • Freiberufliche journalistische Tätigkeit
  • 2003 Promotion an der Universität Bremen mit der Studie Subjekte der Popkultur. Eine Feldforschung in Popkulturszenen
  • 2004-2007 Postdoc und Wissenschaftlicher Koordinator des Doktorandenkollegs Prozessualität in transkulturellen Kontexten: Dynamik und Resistenz, Universität Bremen
  • Freiberufliche Lehrtätigkeit an Universitäten, Musik- und Kunsthochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • 2010 Vertretung der Professur für Mediensoziologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 2011 Habilitation an der Universität Bremen mit der Studie Vom ‚Text‘ zur ‚Atmosphäre‘: Eine kulturtheoretische Studie an der Gegenwart; venia legendi für Kulturwissenschaft; Privatdozent am Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft der Universität Bremen
  • 2011 Vertretung einer Assistenzprofessur am Institut für Europäische Ethnologie der Universität Wien
  • Seit Januar 2013 Leitung einer ethnopsychoanalytischen Deutungswerkstatt am Institut für Volkskunde und Kulturanthropologie der Karl-Franzens-Universität Graz
  • Seit Oktober 2013 Assistent am Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
  • Mitherausgeber der Reihe Kulturelle Figurationen: Artefakte, Praktiken, Fiktionen (Springer VS)

Forschungsschwerpunkte

  • Kulturtheoretische Konzeptionen - Arbeit am begrifflichen Werkzeug der Kulturanalyse
  • Kulturgeschichte der Popmusik - Ästhetiken, Wahrnehmungsweisen, Alltagskultur
  • Fankultur-Forschung - Fußball etc. als Identifikationsgeschehen und emotionale Erfahrung
  • Sensuelle Ethnografie / Soundscape Studies
  • Methodologie und Methodenpraxis der Ethnografie, mit Schwerpunkt auf selbstreflexiven Erkenntnisprozessen (Übertragungsbeziehung, Ethnopsychoanalyse, Deutungswerkstätten für      Feldforscher_innen)

Vorträge

Siehe: http://www.jochenbonz.de/vortrage-aktuell/

Audio 

Zeit für Wissenschaft - Wissenschaftspodcast der Universität Innsbruck, Gespräch mit J. Bonz zu den Forschungsschwerpunkten Popmusik und Fankultur.

Publikationen

1. Monografien

2015

Alltagsklänge: Einsätze einer Kulturanthropologie der Hörens. Wiesbaden: Springer VS.

2011

Das Kulturelle. Paderborn: Fink. (Habil.)

2008

Subjekte des Tracks. Ethnografie einer postmodernen/ anderen Subkultur. Berlin: Kadmos. (Diss.)

2002

Der Welt-Automat von Malcolm McLaren – Essays zu Pop, Skateboardfahren und Rainald Goetz. Wien: Turia + Kant.

1998

Meinecke, Mayer, Musik erzählt. Mainz: Ventil. (Mag.)

2. Herausgeberschaften

2014

Binas-Preisendörfer, Susanne; Bonz, Jochen; Butler, Martin (Hg.): Pop/ Wissen/ Transfers. (Reihe Populäre Kultur und Medien Band 5.) Berlin u.a.: LIT.

2011

Bonz, Jochen; Rytz, Juliane; Springer, Johannes (Hg.): Laß uns von der Hamburger Schule reden – Eine Kulturgeschichte aus der Sicht beteiligter Frauen. Mainz: Ventil.

2010

Bonz, Jochen; Krebs, Daniel; Müller, Frank; Otto, Robert; Öz, Cigdem; Trempnau, Fabian; Weiskirch, Philipp (Hg.): Fans und Fans – Fußball-Fankultur in Bremen. Bremen: Edition Temmen.

2007

Bonz, Jochen; Febel, Gisela; Härtel, Insa (Hg.): Verknüpfungen zwischen Symbolischem und Realem. Zur Aktualität von Lacans Denken in den Kulturwissenschaften. Berlin: Kadmos.

2005

Bonz, Jochen; Büscher, Michael; Springer, Johannes (Hg.): Popjournalismus. Mainz: Ventil.

2002

Bonz, Jochen (Hg.): Popkulturtheorie. Mainz: Ventil.

2001

Bonz, Jochen (Hg.): Sound Signatures. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.

3. Beiträge in Sammelbänden und Zeitschriften (Auswahl)

2016

Verloren in einem diamantenen Tag? Die ontologische Unbestimmtheit der Hippie-Kultur und ihre Remediatisierung im New Weird America. Eine kultur- und medientheoretische Reflexion auf Vashti Bunyans Stimme. In Springer, Johannes; Dören, Thomas (Hg.): Draußen. Zum neuen Naturbezug in der Popkultur der Gegenwart. Bielefeld: Transcript 2016, S. 35-63.

Ver-wicklungen und Ent-wicklungen. Anmerkungen zur Produktivität von Irritationen und Kränkungen im ethnographischen Forschungsprozess. In Hitzler, Ronald; Kreher, Simone; Poferl, Angelika; Schröer, Norbert (Hg.): Old School – New School? Zur Frage der Optimierung ethnographischer Datengenerierung. Essen: Oldib-Verlag 2016, S. 179-191.

Popkultur. In Gugutzer, Robert; Klein, Gabriele; Meuser, Michael (Hg.): Handbuch Körpersoziologie. Band 2: Forschungsfelder und Methodische Zugänge. Wiesbaden: Springer VS 2016, S. 187-201.

Wände aus Glas und andere Irritationen in einer ethnografischen Feldforschungsbeziehung zu einem Ultra-Fußballfan. In Reichmayr, Johannes (Hg.): Ethnopsychoanalyse revisited. Gegenübertragung in transkulturellen und postkolonialen Kontexten. Gießen: Psychosozial-Verlag 2016, S. 154-181.

Subjektivität als intersubjektives Datum im ethnografischen Feldforschungsprozess. In Zeitschrift für Volkskunde, 112. Jahrgang (2016), Heft 1, S. 19-37.

Zur Interpretation von Emotionen in der ethnografischen Fankulturforschung. Verständnismöglichkeiten und Beispiele aus einer Studie über Fußballbegeisterung. In Faust, Friederike; Heissenberger, Stefan (Hg.): Emotionen im Spiel. Beiträge zu einer Ethnologie des Sports, Berliner Blätter, Heft 71/2016, S. 17-25.

(mit Katharina Eisch-Angus) Das Methodeninstrument Ethnopsychoanalytische Deutungswerkstatt / Supervisionsgruppe für Feldforscher_innen. In Beitl, Matthias; Schneider, Ingo (Hg.): Emotional turn?! Europäisch ethnologische Zugänge zu Gefühlen und Gefühlswelten (=Beiträge der 27. Österreichischen Volkskundetagung in Dornbirn vom 29. Mai - 1. Juni 2013). Wien: Selbstverlag des Vereins für Volkskunde, S. 127-155.

Hineingezogen und hervorgebracht werden. Über den Erfahrungsraum, der sich für Fans bei der Fußballspiel-Übertragung in  einer Gaststätte ergeben kann. In Frizzoni, Brigitte/ Trummer, Manuel (Hg.): Erschaffen, Erleben, Erinnern. Beiträge der Europäischen Ethnologie zur Fankulturforschung (=Kulturen Populärer Unterhaltung und Vergnügung 3). Würzburg: Königshausen & Neumann 2016, S. 93-105.

Soccer Stadium as Soundscape: Sound and Subjectivity. In Schulze, Holger/ Papenburg, Jens-Gerrit (Hg.): Sound as Popular Culture. Boston: MIT Press 2016, S. 149-157.

Distorted Voices, Afrofuturism, and the Aesthetic Experience of the Self as Other. In Schulze, Holger/ Papenburg, Jens-Gerrit (Hg.): Sound as Popular Culture. Boston: MIT Press 2016, S. 387-394.

»Hören« als interpretative Öffnung des ethnografischen Forschungsprozesses. In Symanczyk, Anna/ Wagner, Daniela/ Wendling, Miriam (Hg.): Klang-Kontakte. Kommunikation, Konstruktion und Kultur von Klängen. Berlin: Reimer 2016, S. 205-219.

2014

Im Medium des Panoramas verliert sich der ‚lange Blick‘ in Sehlust. Symposium ‚Vom Zankapfel zum Publikumsmagnet. Drei Jahre Tirolpanorama mit Kaiserjägermuseum‘. (Tagungsbericht) In Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, LXVIII/117, Heft 3 & 4, S. 229-236.

Acid House als Grenze des praxeologischen Kulturverständnisses. Zum Realismus der sensuellen Ethnografie. In Arantes, Lydia; Rieger, Elisabeth (Hg.): Ethnographien der Sinne. Wahrnehmung und Methode in empirisch- kulturwissenschaftlichen Forschungen. Bielefeld: Transcript, S. 233-250.

Othering und ‚Kalita‘. Zwei Formen der Veranderung bei Edward Said. In Ismaiel-Wendt, Johannes; Beyer, Theresa; Burkhalter, Thomas (Hg.): Popular Orientalism(s). In Erinnerung an Edward Said als Musikkritiker. Onlinedossier des Web-Magazins Norient.

Zeichen, Bilder, Atmosphären. Die Popularkultur als quasi-universelles Medium spätmoderner Wirklichkeitsartikulationen. In Breitenborn, Uwe; Düllo, Thomas; Birke, Sören (Hg.): Gravitationsfeld Pop. Was kann Pop? Was will die Popkulturwirtschaft? Konstellationen in Berlin und anderswo. Bielefeld: Transcript, S. 173-189.

2013

Das Gesprächssummen. Freundschaftlichkeit als Erscheinungsform der Fußballbegeisterung auf der Friedhofstribüne des Wiener Sportclub-Platzes. In Ionescu, Ana; Löffler, Klara; Schmidt-Lauber, Brigitta; Wietschorke, Jens (Hg.): Wiener Urbanitäten. Kulturwissenschaftliche Ansichten der Stadt. Wien u.a.: Böhlau, S. 322-347.

Fußballbegeisterung. Annäherung an einen überwältigenden Untersuchungsgegenstand. In Bareither, Christoph; Maase, Kaspar; Nast, Mirjam (Hg.): Kulturen populärer Unterhaltung und Vergnügung. Würzburg: Königshausen & Neumann, S. 95-113.

Habitus und Kultur. Das Habituskonzept in den empirischen Kulturwissenschaften. Ethnologie – Volkskunde – Cultural Studies (mit Jens Wietschorke). In Lenger, Alexander; Schneickert, Christian; Schumacher, Florian (Hg.): Pierre Bourdieus Konzeption des Habitus. Grundlagen, Zugänge, Forschungsperspektiven,  Wiesbaden: Springer VS, S. 285-306.

Vom Verlust der Natur zur Umwandlung des Selbst. Soundscape-Forschung im und nach dem Paradigma der Akustischen Ökologie. In Zeitschrift für Semiotik 34 1-2/2012 (Situation und Klang, Gasthg.: Schulze, Holger), S. 157-179.

Anproben des Selbst - Konzeptualisierungen popkultureller Erfahrungsräume des Utopischen im 'mimetic turn'. In Mania, Thomas; Eismann, Sonja; Jacke, Christoph; Bloss, Monika; Binas-Preisendörfer, Susanne (Hg.): ShePop. Frauen. Macht. Musik. (Katalog zur gleichnamigen Ausstellung im Rock'n'Pop-Museum Gronau), Münster: Telos, S. 73-86.

 

Für ein ausführliches Publikationsverzeichnis siehe: www.jochenbonz.de