• Europäische Ethnologie


 Claudius Ströhle, M.A.

claudiusstroehle

Kontakt

Tel.: +43 512 507-43357

E-Mail: claudius.stroehle@uibk.ac.at

Raumnummer: 40729, 7. Stock



 

Zur Person

Fach Europäische Ethnologie

Geboren 1989 in Lustenau, Studium der Europäischen Ethnologie an der LFU Innsbruck und am Departement of Anthropology der Yeditepe Üniversitesi in Istanbul. Abschluss des Masterstudiums im Oktober 2015 mit der Arbeit „Migrationsschule. Wie SchülerInnen lernen zwischen Uns und den Anderen zu unterscheiden“ (ausgezeichnet mit dem Marianne-Barcal-Preis 2016 der Stadt Innsbruck). Seit Herbst 2016 Mitarbeiter im FWF-Projekt „ Remittances as Social Practice”. Seit März 2017 Kollegiat des Doktoratskollegs „Dynamiken von Ungleichheit und Differenz im Zeitalter der Globalisierung“ am Forschungsschwerpunkt „Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte“ der Universität Innsbruck (https://www.uibk.ac.at/dk-ungleichheit/). Seit Mai 2017 Sekretär der SIEF Working Group „Migration and Mobility“ (http://www.siefhome.org/wg/mm/)

Projekt

Remittances as Social Practice


Forschungsinteressen

Bildung und Migration

Transnationale Migrationsforschung

Umgang mit Geld als soziale und kulturelle Praxis

Ethnografische Forschungspraxis


Publikationen

Ströhle, Claudius: Migrationsschule. Wie SchülerInnen lernen zwischen Uns und den Anderen zu unterscheiden (= bricolage monografien. Innsbrucker Studien zur Europäischen Ethnologie, Bd. 1). Innsbruck 2017.

Mauler, Sandra/Ströhle, Claudius: Workshop Narrationsanalyse in der Europäischen Ethnologie am Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie der Leopold Franzens Universität Innsbruck, 22.–23. September 2016. In: Fabula. Zeitschrift für Erzählforschung 58 (2017), H. 1+2.

Ströhle, Claudius: Tatsächlich hier zuhause? Über religiöse und nationale Symbole in der Schule. In: Hier Zuhause. Migrationsgeschichten aus Tirol. Ausstellung im Tiroler Volkskunstmuseum, 2. Juni–3. Dezember 2017. Innsbruck 2017, S. 107-112.

Ströhle, Claudius: Rezension zu: Felicia Sparacio: Pendeln im Alter: Eine Fallstudie zu transnationaler Migration zwischen Deutschland und der Türkei (= Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen, Bd. 119).Tübingen 2016. In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde 119 (2016), H. 3+4, S. 353–356.

Piff, Alexander/Ströhle, Claudius: Was beim „20er“ alles mitgekauft wird. Tauschökonomien im Umfeld der Tiroler Straßenzeitung. In: Meyer, Silke (Hg.): Money Matters. Umgang mit Geld als soziale und kulturelle Praxis (= bricolage. Innsbrucker Zeitschrift für Europäische Ethnologie, Bd. 7). Innsbruck 2015, S. 191-216.

 

Vorträge

Die Angst des Forschers vor dem Feldausstieg am Beispiel einer ethnografischen Studie an einer Neuen Mittelschule in Tirol. Popkongress 2017, Universität Innsbruck, 02.–04.02.2017.