• Geschichtswissenschaften


Mag.a Anne-Sophie Dénoue

Anne-Sophie Denoue

Kontakt

Tel.: +43 512 507-43252

E-Mail: anne-sophie.denoue@uibk.ac.at

Raumnummer: 40719, 7. Stock



Zur Person

Geboren 1979 in Fontenay-le-comte (Frankreich), Diplom in Erziehungs- und Kommunikationswissenschaft an der UCO (Université Catholique de l’Ouest) in Angers (Frankreich), Licence in Wirtschaftskommunikation an der „École pratique des dirigeants commerciaux de France“ in Angers (Frankreich) (Private Hochschule). Ausbildung zur Fremdenführerin in Frankreich und Österreich. Studium Lehramt für Französisch und Spanisch an der Universität Innsbruck, Titel der Diplomarbeit: „Musique et poésie. Des soeurs à jamais fâchées? Histoire et évolution de la poésie et de la musique, et influence de cette dernière dans l'étude de poèmes en classe de FLE“ (über die sich gegenseitig beeinflussende Entwicklung von Poesie und Musik von der Antike bis ins 19. Jahrhundert und der neuropsychologischen Rolle der Musik im Lernprozess), 2018.

Seit 2019 Mitarbeiterin im FWF-Projekt „Neue soziale Repräsentationen politischer Ordnung um 1800. Konzepte idealen Regierens in der Korrespondenz Maria Carolinas von Neapel-Sizilien“.

 

Forschungsschwerpunkte

Französische Geschichte, Aufklärung, Reformen des 18. Jahrhundert, Sprache der Revolution, Kulturgeschichte des Politischen.

 

Präsentation

  • "Changing Social Representations of Political Order ca. 1800 – Governmental Concepts in the Correspondence of Maria Carolina of Naples Sicily" at Digi-Day: Digital Humanities des 18. Jahrhunderts (University of Innsbruck), Innsbruck, 16.05.2019 (mit Ellinor Forster, Jonathan Singerton, Giovanni Merola).


Nach oben scrollen