• Europäische Ethnologie


Dr. Reinhard Bodner

Foto von Univ.-Ass. Mag. Reinhard Bodner

Kontakt

E-Mail: reinhard-bodner@gmx.at

 Information für StudentInnen: 
Abgabe von Seminararbeiten ab WS 2013/14




Zur Person

Fach Europäische Ethnologie

1999-2007 BA- und MA-Studium der Europäischen Ethnologie an der Universität Innsbruck. Magisterarbeit: „Zur Figur des menschlichen Originals. Eine kulturanalytische Annäherung“ (unveröffentlicht). 2007-2013 Doktoratsstudium der Philosophie (Promotionsgebiet Volkskunde) an der Universität Innsbruck. Dissertation: „Berg/Leute. Zur Ethnographie eines ausgebliebenen Bergsturzes am Eiblschrofen bei Schwaz in Tirol“ (Veröffentlichung in Vorbereitung).

2000-2013 Tätigkeit auf verschiedenen Stellen im Fach Europäische Ethnologie an der Universität Innsbruck, zunächst als Studienassistent und Vertragsbediensteter, 2007-11 als Dissertant im Spezialforschungsbereich (jetzt Forschungszentrum) HiMAT der Universität Innsbruck, 2008-09 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in Ausbildung und 2009-13 als Universitätsassistent praedoc (Dissertantenstelle).

Verheiratet, ein Sohn.


Arbeitsschwerpunkte

  • Regionale Kulturanalyse
  • Mensch-Umwelt-Beziehungen, Politik & Ökologie
  • Montanethnografie
  • Katastrophenforschung
  • Ausgebliebene Ereignisse
  • Die Figur des menschlichen Originals


Lehrveranstaltungen


SS 2014 PS 2 (645.617) Kulturgeschichte der Alpen
SS 2013 PS 2 (645.611) Föhn
SS 2013
AG 1 (645.610)
Lektürekurs: Akteur-Netzwerk-Theorie und politische Ökologie
WS 2012/13 VU 1 (645.618) Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
WS 2012/13 AG 1 (645.610) Grundlagen des philologisch-kulturwissenschaftlichen Studiums
WS 2012/13 EX 1 (645.612) Leben an/mit der Autobahn
SS 2012: VU 2 (645.604) Zur Gruppeninterpretation qualitativer Interviews 2
SS 2012: EX 1 (645.605) Knappenwelt Gurgltal
WS 2011/12: AG 2 (645.606) Zur Gruppeninterpretation qualitativer Interviews
WS 2011/12: AG 1 (645.607) Lektürekurs: Das Unbewusste im Alltag
SS 2011: VU 2 (645.615) Wem nützt Fachgeschichte? Zur Volkskunde an der Universität Innsbruck 1923-2003
SS 2011: EX 1 (645.618) Mit Guido durchs Tiroler Volkskunstmuseum
WS 2010/11: VU 2 (645.613) Das Unterste zuoberst gekehrt. Zur Kulturanalyse von Naturkatastrophen (e-Tutorin: Helga Kirchleitner)
SS 2010: PS 2 (645.603) Feldforschungsproseminar: Müll und Abfall aus kulturwissenschaftlicher Sicht
WS 2009/10: VU 2 (645.607) "Hötting ist ein Königreich, rundherum liegt Österreich." Recherchen zur Kulturgeschichte eines Innsbrucker Stadtteils
SS 2009: PS 2 (645.606) Die Beobachtung. Eine Basismethode der Kulturanalyse
SS 2009:  EU 1 (645.615)  "Digging for Symbols". Eine volkskundliche Annäherung an die Archäologie (gem. m. Margret Haider)
WS 2008/09: VU 2 (645.603) Qualitative Methoden in der Europäischen Ethnologie
WS 2008/09:  EU 1 (645.6124) Die Felsstürze am Eiblschrofen aus volkskundlich-kulturwissenschaftlicher Sicht (gem. m. Margret Haider)


Projekte


Aufsätze

  • Kultur als Kompromiss. Vom Umgang mit einem brüchigen Berg. In: Reinhard Johler, Christian Marchetti, Bernhard Tschofen u. Carmen Weith (Hrsg.): Kultur_Kultur. Denken, For­s­chen, Darstellen. Münster: Waxmann 2013, 540-548.

  • Eine Nabelschnur aus Asphalt. Zur Kulturanalyse der Felbertauernstraße und der Grenze Tirols in den Hohen Tauern. In: Andrea Di Michele, Emanuela Renzetti, Ingo Schneider und Siglinde Clementi (Hrsg.): An der Grenze. Sieben Orte des Übergangs in Tirol, Südtirol und im Trentino. Bolzano/Bozen: Edition Raetia 2012, 11-39. [Ins Italienische übersetzt von Manuela Benetton: Un cordone ombelicale di asfalto. Analisi culturale della strada dei Tauri e del confine tirolese negli Alti Tauri. In: Andrea Di Michele, Emanuela Renzetti, Ingo Schneider und Siglinde Clementi (Hrsg.): Al confine. Sette luoghi di transito in Tirolo, Alto Adige e Trentino. Bolzano/Bozen: Edition Raetia 2012, 11-39.] pdf

  • Zwischen Ethnographie und Kulturkritik. Eine Annäherung an den „volkskundlichen Dilettanten“ Johannes E. Trojer. In: Ingrid Fürhapter, Martin Kofler, Sandra Unterweger u. Erika Wimmer (Hrsg.): Johannes E. Trojers interdisziplinäre Arbeitsweise. Innsbruck: Haymon 2011 (= Johannes E. Trojer: Werkausgabe, Bd. 4), S. 24-75. pdf

  • "Ein Zusammenhang von oben und unten?" Zur Kulturanalyse eines Felssturzereignisses und der Frage nach seinen Schuldigen. In: Patrick Masius, Eva Mackowiak u. Jana Sprenger (Hrsg.): Katastrophen machen Geschichte. Umweltgeschichtliche Prozesse im Spannungsfeld von Ressourcennutzung und Extremereignis. Workshop des DFG-Graduiertenkollegs 1024 "Interdisziplinäre Umweltgeschichte" der Georg-August-Universität Göttingen, 06.05.2009-07.05.2009. Göttingen 2010, S. 173-196. [Online]

  • Zur Einführung. In: bricolage. Innsbrucker Zeitschrift für Europäische Ethnologie, 4 (Grau). Innsbruck 2009, S. 7-23.

  • Der Bergbau und seine Kritik. Zu ihrer kulturellen Ambivalenz am Beispiel der Felsstürze am Eiblschrofen. In: Der Anschnitt. Zeitschrift für Kunst und Kultur im Bergbau, 60 (2008), H. 5-6, S. 248-265 (gem. m. Margret Haider).

  • "Moscheenkampagne" und "Gesundheitsstraße". Zwei Tiroler Beispiele der Präventivmedizin für türkische Migrantinnen aus volkskundlicher Sicht. In: bricolage. Innsbrucker Zeitschrift für Europäische Ethnologie, 5/2006 (Medikale Kulturen), S. 178-200 (unter Mitarbeit v. Kathrin Sohm).

  • Innrain zweiundfünfzig, elfter Stock. Eine Stoffsammlung zur Volkskunde in Innsbruck. In: Tobias Schweiger u. Jens Wietschorke (Hrsg.): Standortbestimmungen. Beiträge zur Fachdebatte in der Europäischen Ethnologie. Wien 2008 (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Ethnologie der Universität Wien, 30), S. 52-69.

  • Der neue Widder. Anmerkungen zum Andauern und zur Wandelbarkeit eines Brauches in Osttirol und Oberkärnten. In: Rudolf Ingruber (Hrsg.): Osttirol. Geschichte – Volkskunde – Kunst. Zum Gedenken an Dr. Lois Ebner (1941-2004). Innsbruck, Wien u. Bozen: Studienverlag 2005, S. 89-111.

  • Kümmernisforschung. Zum aktualisierenden und historisierenden Interesse an einer 'erfundenen' Heiligen. In: Augsburger Volkskundliche Nachrichten, 10. Jg., Heft 2, Nr. 20 (Dezember 2004), S. 40-61.


Artikel in Lexika

  • Artikel "Wiedergänger". In: Heinrich Beck, Heiko Steuer u. Dieter Timpe (Hrsg.); Rosemarie Müller (Red.): Reallexikon der Germanischen Altertumskunde. Begründet von Johannes Hoops. Zweite völlig neu bearbeitete und stark erweiterte Auflage. Bd. 33 (Waagen und Gewichte - Wielandlied), Berlin u. New York 2006, Sp. 598-604.

  • Artikel "Waldgeister". In: Heinrich Beck, Heiko Steuer u. Dieter Timpe (Hrsg.); Rosemarie Müller (Red.): Reallexikon der Germanischen Altertumskunde. Begründet von Johannes Hoops. Zweite völlig neu bearbeitete und stark erweiterte Auflage. Bd. 33 (Waagen und Gewichte - Wielandlied), Berlin u. New York 2006, Sp. 129-131.

  • Artikel "Wassergeister". In: Heinrich Beck, Heiko Steuer u. Dieter Timpe (Hrsg.); Rosemarie Müller (Red.): Reallexikon der Germanischen Altertumskunde. Begründet von Johannes Hoops. Zweite völlig neu bearbeitete und stark erweiterte Auflage. Bd. 33 (Waagen und Gewichte - Wielandlied), Berlin u. New York 2006, Sp. 291-293.


Kleinere Beiträge

  • TWF-Projekt „Erschließung der Bibliothek und des Bergbauarchivs der Montanwerke Brixlegg“. In: Der Anschnitt, Jg. 2012 (gemeinsam mit Gerhard Rampl, Gebhard Bendler und Roland Sila; in Vorbereitung; erscheint 2012).

  • „Soll, wo ein Anfang war, ein Ende gedacht werden?“ Volkskundliche Anmerkungen zur vorläufig letzten Phase des Bergbaus in Schwaz. Kapitel 6.9. in: Gert Goldenberg, Ulrike, Töchterle, Klaus Oeggl u. Alexandra Krenn-Leeb (Hrsg.): Forschungsprogramm HiMAT – Neues zur Bergbaugeschichte der Ostalpen. Wien 2012 (= Archäologie Österreichs Spezial, 4), 205-214.

  • Zur Einführung in dieses Buch. In: Ingo Schneider, Oliver Haid, Reinhard Bodner u. Martin Steidl (Hrsg.): Grenzgänge. Orte des Durch- und Übergangs in der "Europaregion Tirol". Innsbruck 2009, S. 11-15.

  • Der Felbertauern. Eine Einführung. In: Ingo Schneider, Oliver Haid, Reinhard Bodner u. Martin Steidl (Hrsg.): Grenzgänge. Orte des Durch- und Übergangs in der "Europaregion Tirol". Innsbruck 2009, S. 251-257.

  • "Schwaz und der Bergbau sind eins"? Zu ihrer Entzweiungsgeschichte seit 1999. In: Die Maske. Zeitschrift für Kultur- und Sozialanthropologie (Wien), H. 3 (2008), (Themenheft "Europa"), S. 60-62 (gem. m. Margret Haider).

  • bricolage - Zeitschrift für Europäische Ethnologie. In: Die Maske. Zeitschrift für Kultur- und Sozialanthropologie (Wien), H. 3 (2008), (Themenheft "Europa"), S. 91. (gem. m. Malte Borsdorf).

  • "Cultural Tendencies and Dominants in Modern Mining". Der volkskundlich-kulturwissenschaftliche Projektteil des Spezialforschungsbereichs HiMAT ("The History of Mining Activities in the Tyrol and Adjacent Areas: Impact on Environment and Human Societies") der Universität Innsbruck. In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, Band LXII/111 (2008), S. 157-163 (gem. m. Margret Haider).

  • Volkskunde in Innsbruck: ein Fall für die Historiker? In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, LX/109 (2006), H. 3, S. 175-191 (gem. m. Ingo Schneider).

  • Bibliografie Lois Ebner. In: Rudolf Ingruber (Hrsg.): Osttirol. Geschichte – Volkskunde – Kunst. Zum Gedenken an Dr. Lois Ebner (1941-2004). Innsbruck, Wien u. Bozen (Studienverlag) 2005, S. 199-207.

  • Rezension "Sabine Wienker-Piepho u. Klaus Roth (Hrsg.): Erzählen zwischen den Kulturen. Münster, New York, München u. Berlin 2004 (= Münchener Beiträge zur Interkulturellen Kommunikation, Bd. 17; hrsg. v. Klaus Roth u. Alois Moosmüller)". In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, LIX/108 (2005), H. 3, S. 349-354.

  • Textbeiträge zum Thema "Jugendkulturen" und zur Studierendenzeitschrift "bricolage". In: Lucia Luitold u. Ulrike Kammerhofer-Aggermann (Hrsg.); Melanie Lanterdinger (Red.): Bräuche im Salzburger Land, Teil 3: In Familie und Gesellschaft. CD-Rom. Salzburg (Salzburger Landesinstitut für Volkskunde) 2005 (= Salzburger Beiträge zur Volkskunde, 16).

  • Editorials und Textbeiträge zu den Heften 1, 2 und 3 von "bricolage. Innsbrucker Zeitschrift für Europäische Ethnologie" (Innsbruck 2003, 2004 und 2005).

  • Die Opferwidder-Prozession nach Lavant und Obermauern. In: Louis Oberwalder u. Thomas Ruggenthaler (Hrsg.): Die Kirche zu Unserer Lieben Frau Maria Schnee, Obermauern in Virgen. Innsbruck u. Bozen (Löwenzahn) 2003, S. 29-33.


Redaktion und Herausgeberschaft

  • Grenzgänge. Orte des Durch- und Übergangs in der "Europaregion Tirol". Innsbruck: Studienverlag 2009 (Hrsg. gem. m. Ingo Schneider, Oliver Haid u. Martin Steidl; Red. gem. m. Valeska Flor).

  • Grau (= bricolage. Innsbrucker Zeitschrift für Europäische Ethnologie, Heft 4). Innsbruck: Innsbruck University Press 2009 (Hrsg. gem. m. Ingo Schneider u. Kathrin Sohm; Red. gem. m. Valeska Flor, Margret Haider u. Kathrin Sohm).

  • Medikale Kulturen (= bricolage. Innsbrucker Zeitschrift für Europäische Ethnologie, Heft 5): Innsbruck: Innsbruck University Press 2008 (Hrsg. v. Alois Unterkircher, unter Mitarbeit v. Reinhard Bodner u. Kathrin Sohm).

  • Kulturelles Erbe (= bricolage. Innsbrucker Zeitschrift für Europäische Ethnologie, Heft 3). Innsbruck: Innsbruck University Press 2005 (= Veröffentlichungen der Universität Innsbruck, Bd. 252) (Hrsg. gem. m. Ingo Schneider u. Kathrin Sohm).

  • Müll/Abfall (= bricolage. Innsbrucker Zeitschrift für Europäische Ethnologie, Heft 2). Innsbruck: Eigenverlag des Instituts für Europäische Ethnologie/Volkskunde 2004 (Red. gem. m. Kathrin Sohm; in einer Auflage von 40 Stück auch als Hardcover erschienen, unter dem Titel: Müll. Kulturwissenschaftliche Betrachtungen. Innsbruck 2005).

  • Jugendkulturen (= bricolage. Innsbrucker Zeitschrift für Europäische Ethnologie, Heft 1). Innsbruck: Eigenverlag des Instituts für Europäische Ethnologie/Volkskunde 2003 (Red. gem. m. Kathrin Sohm u. Gertraud König).


Vorträge und Referate

  • Kultur als Kompromiss - am Beispiel eines ausgebliebenen Bergsturzes und seiner Folgen. Referat beim 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde (dgv) "Kultur_Kultur. Denken, Forschen, Darstellen" an der Universität Tübingen, 21.-24.09.2011.

  • Die Felsstürze am Eiblschrofen als vorläufiges Ende der Schwazer Bergbaugeschichte. Referat beim Workshop "Katastrophen machen Geschichte. Umwelthistorische Prozesse im Spannungsfeld von Ressourcennutzung und Extremereignissen", veranstaltet von DFG-Graduiertenkolleg "Interdisziplinäre Umweltgeschichte" der Universität Göttingen, 06./07. Mai 2009.

  • Projektpräsentation "bricolage. Innsbrucker Zeitschrift für Europäische Ethnologie". Institutskolloquium "Werkstattgespräche" des Instituts für Europäische Ethnologie der Universität Wien, 15. Jänner 2009 (gem. m. Alois Unterkircher).

  • Die Felsstürze am Eiblschrofen als vorläufiges Ende des Schwazer Bergbaues. Volkskundlich-kulturwissenschaftliche Perspektiven. Vortrag beim Zweiten Milestone Meeting des SFB HiMAT, Schwaz, 2.-5. November 2007 (gem. m. Margret Haider).

  • Perspektiven der kulturwissenschaftlichen Bergbauforschung. Ein Arbeitsbericht zum volkskundlichen Projektteil des SFB HiMAT. Beitrag zur Ringvorlesung „Forschung zum Anfassen. Theorien und Methoden im wissenschaftlichen Arbeiten“, Leitung: Astrid von Schlachta und Ellinor Forster. WS 2007/08 (gem. m. Margret Haider).

  • Niedergang, Wiederbelebung und Nachnutzung des Schwazer Bergbaues seit dem 19. Jahrhundert. Volkskundlich-kulturwissenschaftliche Perspektiven. Vortrag beim Ersten Milestone Meeting des SFB HiMAT, Obergurgl, 28./29.April 2007 (gem. m. Margret Haider).