• Geschichtswissenschaften


Ass.-Prof. Mag. Dr. Gernot O. Gürtler

Ass.-Prof. Mag. Dr. Gernot O. Gürtler

 Kontakt

Tel.: +43 512 507-43211

E-Mail: gernot.guertler@uibk.ac.at

Raumnummer: 40631, 6. Stock

Sprechstunde: jederzeit nach persönlicher Vereinbarung (via e-mail) 

  

 

 

Zur Person

wissenschaftlicher Mitarbeiter in Forschung und Lehre
Kernfach: Geschichte der Neuzeit

Assistenzprofessor am Institut für Geschichte, vom 1. März 1998 bis 1. April 1999 dem Rektor der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck "für Zwecke der Betreuung von Auslandskontakten" (u.a. projektbezogen am Zentrum für Kanadastudien) dienstzugeteilt; Mitglied der beratenden Kommission der Universität Innsbruck für den Freundschaftsvertrag mit der University of Notre Dame (UND/Indiana - USA); Gastprofessur an der UND/Indiana (USA) im WS 1996/97; "Academic Director" und Fakultätsmitglied des "International Study Program" der UND-Innsbruck. Geb. 1955 in Schwaz/Tirol, Studium der Anglistik/Amerikanistik und Geschichte an der Universität Innsbruck und an der LSE/London, Mag. phil. 1980, Dr. phil. 1981;


Forschungsschwerpunkte

Allgemeine Geschichte der Neuzeit, besonders der Diplomatiegeschichte der Frühen Neuzeit; Lehrtätigkeit: Einführung in das Studium der Geschichte, Proseminare, Grundlagen- und Spezialvorlesungen zur Geschichte der Neuzeit, zahlreiche wissenschaftliche Exkursionen im In- und Ausland.

 
Publikationen (Auswahl)

  • Quo vadis? Aspekte zum "homo migrans" im Fürstentum Liechtenstein, in: Arthur Brunhart (Hg.) Bausteine zur liechtensteinischen Geschichte 3, Zürich 1999, S.113-138.

  • "Im Dienste kaiserlicher Diplomatie": Der Aufstieg eines englischen "bon vivant" zum Kirchenfürsten von Namur in den Österreichischen Niederlanden (1725-1740), in: Jahrbuch der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts 12, Wien 1997, S. 75-102.

  • Die "Stuart-Sobieski-Connection" - Dynastische Realpolitik oder diplomatische Mesalliance? "Koneksje Stuart-Sobieski" - Rzeczywista polityka dynastyczna czy mezalians dyplomatyczny), in: Annales Universitatis Mariae Curie-Sklodowska Lublin - Polonia, Sectio F (Historia 50), Lublin 1995, S. 103-119.

  • "Deceptis Custodibus" or Liberty Lost - Liberty Regained (Royal Stuart Papers 35), London 1990 (Neuauflage 1996).

  • "Under the shadow of high diplomacy": Some aspects on the Bishop of Namur's political and religious career, in: Transactions of the Cumberland and Westmorland Antiquarian and Archaeological Society 94, Stroud (GB) 1994, S.43-169.