Tiroler Trachtenpraxis im 20. und 21. Jahrhundert

Home   l   Projekt   l   Personen   l   Kooperationen   l   FSP   l   Materialien   
InterviewpartnerInnen gesucht    l   Kontakt 

 

 

Personen

Das Projektteam besteht derzeit aus der Projektleitung (Timo Heimerdinger, Herlinde Menardi und Karl C. Berger), dem Projektmitarbeiter (Reinhard Bodner) und einer studentischen Mitarbeiterin (Bernadette Mayr). 2014/2015 waren außerdem Simone Egger (für Recherchen) und Ingried Rittler (für Transkriptionen) im Projekt beschäftigt. Im Umfeld des Projekts und im Austausch mit ihm entstehen derzeit zwei europäisch-ethnologische, ethnographisch und praxeologisch ausgerichtetete Abschlussarbeiten mit Trachtenbezügen (Nadja Neuner und Bernadette Mayr). Gemeinsam bilden wir eine Arbeitsgruppe zur "Kulturanalyse des Textilen" im Fach Europäische Ethnologie an der Universität Innsbruck und freuen uns über (inter-)disziplinäre Tuchfühlung mit thematisch und perspektivisch verwandten Forschungen!


 

Univ.-Ass. Mag. Reinhard Bodner                      

Dr. Reinhard Bodner
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Innsbruck und Tiroler Volkskunstmuseum

Europäischer Ethnologe. 2009-13 Universitätsassistent praedoc im Fach Europäische Ethnologie an der Universität Innsbruck. Seit 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Tiroler Trachtenpraxis". Forschungsinteressen u.a.: Alltagskultur, Katastrophenforschung, regionale Kulturanalyse, Wissen(schaft)sforschung.

Persönliche Homepage


Heimerdinger

Univ.-Prof. Dr. Timo Heimerdinger 
Projektleiter, Universität Innsbruck

Europäischer Ethnologe. 2004-09 Juniorprofessor für Kulturanthropologie/Volkskunde an der Universität Mainz. Seit 2009 Universitätsprofessor für Europäische Ethnologie an der Universität Innsbruck. Forschungsinteressen u.a.: Elternschaftskultur, Körperlichkeit und Emotion, Medienaneignung und kulturelle Selbsttechnologie.

Persönliche Homepage


Menardi

Dr. Herlinde Menardi 
Projektleiterin, Tiroler Volkskunstmuseum Innsbruck

Europäische Ethnologin. Seit 1980 wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Kustodin am Volkskunstmuseum, 2004-14 Leiterin des Museums. Forschungsinteressen u.a.: Religiosität, Volkskunst, Brauchforschung, Bekleidungsgeschichte.


Berger

Mag. Karl C. Berger
Projektleiter, Tiroler Volkskunstmusem Innsbruck

Europäischer Ethnologe. 2001-08 Vertragsassistent am Institut für Europäische Ethnologie/Volkskunde der Universität Innsbruck. Seit 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Tiroler Volkskunstmuseum, Innsbruck, seit 2015 Museumsleiter. Forschungsinteressen u.a.: Brauchforschung, Migration, Wohnkultur, Kleidungsforschung, Museologie.


simone-egger


Dr. Simone Egger
2014/15 Projektmitarbeit für Recherchen

Europäische Ethnologin. 2008-14 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Volkskunde/Europäische Ethnologie an der LMU München, seit 2014 Senior Lecturer im Fach Europäische Ethnologie an der Universität Innsbruck und seit 2015 Projektentwicklung des "Museum Wattens". Forschungsinteressen u.a.: Stadtforschung, Kleidungsforschung, Heimat, Identität Regionalisierungs- und Lokalisierungsprozesse u.a.m.

Persönliche Homepage


 

Bakk. phil. Nadja Neuner 
Studierende der Europäischen Ethnologie und studentische Mitarbeiterin im Fach Europäische Ethnologie an der Universität Innsbruck (Univ.-Prof. Gilles Reckinger) 

Nadja Neuner arbeitet an einer Masterarbeit (Betreuung: Heimerdinger) über die frühe volkskundliche Wissensproduktion zu "Tracht" im Ötztal in ihrem Verhältnis zu einem Trachtennähkurs, an dem sie selbst teilgenommen hat.


 

Bakk. phil. Bernadette Mayr
Studierende der Europäischen Ethnologie und studentische Mitarbeiterin im Projekt "Tiroler Trachtenpraxis"

Bernadette Mayr arbeitet an einer Masterarbeit (Betreuung: Heimerdinger und Bodner) zum Anziehen, Tragen und Ablegen, Pflegen und Aufbewahren von "Tracht" in einem Verein in Nordtirol.


 

 

Mag. Ingried Rittler
2015 Projektmitarbeit für Transkription 

Studium der Europäischen Ethnologie in Innsbruck. Ingried Rittler transkribierte 2015 für das Projekt Notizen zu Trachten-Bestandsaufnahmen (1942) in Süd- und Osttirol sowie Oberbayern.