Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP)

Die STEOP soll Studierenden schneller eine Orientierung über das Studium ermöglichen, andererseits handelt es sich auch um eine Hürde, die nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte. Beachten Sie bitte auch folgende Seite:
Allgemeine Informationen der Universität Innsbruck zur STEOP

Der Passus im Curriculum für das Bachelorstudium im Wortlaut

㤠8 Studieneingangs- und Orientierungsphase

(1) Die Studieneingangs- und Orientierungsphase umfasst ein Semester (30 ECTS-AP) und hat der oder dem Studierenden einen Überblick über die wesentlichen Inhalte des Studiums und dessen weiteren Verlauf zu vermitteln und eine sachliche Entscheidungsgrundlage für die persönliche Beurteilung ihrer oder seiner Studienwahl zu schaffen.

(2) Im Rahmen der Studieneingangs- und Orientierungsphase sind folgende Lehrveranstaltungsprüfungen, die zweimal wiederholt werden dürfen, abzulegen:

  1. SL Einführung in das Studium der Germanistik I: Neuere deutsche Literaturwissenschaft (PM 1 lit.a/1 SST/2,5 ECTS-AP )
  2. VO Einführung in das Studium der Germanistik II: Sprachwissenschaft (PM 1 lit.b/1 SST/2,5 ECTS-AP) 

(3) Der positive Erfolg bei den in Abs. 2 genannten Prüfungen berechtigt zur Absolvierung aller weiteren, über die Studieneingangs- und Orientierungsphase hinausgehenden Lehrveranstaltungen und Prüfungen sowie zum Verfassen der im Curriculum vorgesehenen Bachelorarbeiten. Im Curriculum festgelegte Anmeldungsvoraussetzungen sind einzuhalten.“

Was bedeutet das praktisch?

Sie müssen im ersten Semester die oben angegebenen Lehrveranstaltungen positiv absolvieren. Diese Lehrveranstaltungen werden in der ersten Semesterhälfte geblockt angeboten, damit Sie im Laufe des verbleibenden Semesters die Prüfung ablegen können. Sie können im ersten Semester noch parallel andere Lehrveranstaltungen belegen, aber erst nach Vorliegen der Zeugnisse zu diesen beiden Lehrveranstaltungen können Sie das Studium im zweiten Semester fortsetzen.

Sie dürfen insgesamt höchstens dreimal zur Prüfung antreten. Wenn Sie die Prüfung nicht schaffen, werden Sie für die Studienrichtung gesperrt! Nehmen Sie die Prüfungen daher bitte von Anfang an ernst.

Eine SL ist ein neuer Lehrveranstaltungstyp. Studienorientierungslehrveranstaltungen (SL)vermitteln einen Überblick über die wesentlichen Inhalte des Studiums und dessen weiteren Verlauf und schaffen eine sachliche Entscheidungsgrundlage für die persönliche Beurteilung der Studienwahl. Es ist eine Lehrveranstaltung ohne immanenten Prüfungscharakter, das heißt, es herrscht keine Anwesenheitspflicht, dennoch wird die Anwesenheit empfohlen. Die SL wird am Ende mit einer Einzelprüfung abgeschlossen.