Masterstudium Germanistik

Geiwi-VorplatzDas Masterstudium Germanistik dient im Gegensatz zum Bachelorstudium der wissenschaftlichen Ausbildung, stellt also höhere Anforderungen an die Reflexionsfähigkeit. Sie haben die Möglichkeit, aus den verschiedenen Fächern des Germanistikstudiums Ihre persönlichen Schwerpunkte zu bilden. Den Höhepunkt und Abschluss des Masterstudiums stellt das eigenständige Verfassen der Masterarbeit dar.

Kerninformationen
balken-dunkelorange

  • Dauer: 4 Semester
  • Akademischer Abschluss: MA (Master of Arts)
  • Informationsmaterial und Formulare: Wir haben auf einer eigenen Seite die wichtigsten Unterlagen für das Studium zusammengestellt. Dort finden Sie den Studienplan, den empfohlenen Ablauf des Studiums, die Anrechnungsliste für Lehrveranstaltungen Diplom/Bachelor, Literaturhinweise, diverse Formulare sowie den Studienleitfaden für das aktuelle Semester. Mehr dazu
  • Aktuelles Vorlesungsverzeichnis: Klicken Sie auf Online-Vorlesungsverzeichnis → Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät → Masterstudium Germanistik

Nach oben

Zielsetzungbalken-dunkelorange

Das Ziel des Masterstudiums Germanistik ist die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der deutschen Sprache und Literatur, mit ihrer Entwicklung und ihren Funktionen in Gegenwart und Geschichte sowie den kulturellen, gesellschaftlichen und anthropologisch-symbolischen Prozessen, in die sie eingebettet sind. Sprache und Literatur werden somit als umfassende kulturelle Phänomene verstanden, die unsere Lebenswelt erkennen, verstehen und gestalten helfen und die Reflexion gesellschaftlicher und kultureller Prozesse auch in Hinblick auf zukünftige Entwicklungen fördern; besondere Berücksichtigung finden dabei die Sprache und Literatur mitprägenden Gender-Aspekte in unserer Kultur.
Daher ist neben gründlichen Kenntnissen der historischen, systematischen und pragmatischen Aspekte von Sprache und Literatur und Einblicken in die Praxis der Literaturvermittlung auch der Kenntnis der Medien, ihrer Strukturen, Wirkungsmechanismen und Gestaltungsmöglichkeiten im Masterstudium Germanistik viel Platz einzuräumen. Das Studium der Grundlagen und Charakteristika der mündlichen und der schriftlichen Kommunikation und der Ausbau einer hohen mündlichen wie schriftlichen Sprachkompetenz sind weitere vorrangige Ziele des Masterstudiums Germanistik. Dem umfassend verstandenen Gegenstand entspricht eine große Theorienvielfalt.
Das Masterstudium Germanistik ist wissenschaftsorientiert.

Nach oben

Berufsqualifikationbalken-dunkelorange

Das Masterstudium Germanistik qualifiziert für Tätigkeiten in allen Bereichen des kulturellen Lebens. Zugleich bereitet es auf eine wissenschaftliche Laufbahn in philologisch-kulturwissenschaftlichen Fächern im universitären Bereich sowie in außeruniversitären oder universitätsnahen Forschungseinrichtungen (z.B. Literaturarchive, Sprachdokumentation, Editionsprojekte) vor.

Naheliegende Berufsfelder für Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums Germanistik sind leitende Tätigkeiten im Verlags- und Medienbereich, in wissenschaftlichen Bibliotheken, Lektorats- und Redaktionsarbeit, journalistische und publizistische Tätigkeiten in Printmedien, Rundfunk, Fernsehen und neuen Medien. In Frage kommen ferner Tätigkeiten in der Kulturverwaltung und Kulturvermittlung (Kulturämter, Theater, Museen etc.). Nicht zuletzt ermöglicht das Studium eine berufliche Tätigkeit im internationalen Kultur- und Bildungsaustausch (z.B. im Rahmen eines Lektorats oder der Bildungsberatung) in österreichischen oder internationalen Bildungs- und Kulturinstitutionen.
Der Erwerb von Zusatzqualifikationen, eine Zusatzausbildung (Fremdsprachen, Kommunikationstechniken, Medien, EDV, Recht, Wirtschaft etc.) oder eine einschlägige Praxis bereits während des Studiums erhöhen die Chancen, nach dem Studium einen adäquaten Berufseinstieg zu schaffen.

Nach oben

Praktische Fragenbalken-dunkelorange

Kann ich direkt in das Masterstudium einsteigen?
Das hängt von Ihrer Vorbildung ab. Wenn Sie ganz frisch an die Uni kommen, können Sie nicht gleich mit dem Masterstudium beginnen. Die Zulassung zum Masterstudium Germanistik setzt den Abschluss eines "fachlich in Frage kommenden" Bachelorstudiums, eines Fachhochschulstudiums mit dem Abschluss Bachelor oder eines gleichwertigen Studiums voraus. Ob "fachlich in Frage kommend" und "gleichwertig" auf Ihre Vorbildung zutrifft, können wir nur im Einzelfall beurteilen. Wenden Sie sich bitte an die Studienbeauftragte Ao. Univ.-Prof. Dr. Sieglinde Klettenhammer: Sieglinde.Klettenhammer@uibk.ac.at

Wie ist das Masterstudium aufgebaut?
Siehe den Verlaufsplan oben. Sie müssen 120 ECTS-AP sammeln - davon sind 8 Pflichtmodule im Umfang von insgesamt 45 ECTS-AP zu absolvieren. Zusätzlich sind zwei Vertiefungs-Wahlmodule à 10 ECTS-AP aus den Bereichen Linguistik, Literaturwissenschaft und Mediävistik zu wählen sowie ein Schwerpunktmodul mit 15 ECTS-AP (aus Linguistik, Literaturwissenschaft, Mediävistik, Angewandte Linguistik/Medienlinguistik, Literaturkritik, Literaturvermittlung und Medien). Schließlich kommen noch Wahlmodule im Umfang von 10 ECTS-AP aus weiteren Fächern hinzu (Geschichte der neueren deutschen Literatur, Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache, Schreib- und Kommunikationskompetenz, Gender Studies, Module aus anderen Masterstudien der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät). Für die verpflichtend vorgeschriebene Masterarbeit erhalten Sie 30 ECTS-AP.

Muss ich mich an den Verlaufsplan halten?
Bitte beachten Sie bei der Planung Ihres Studiums, dass die Module nicht beliebig austauschbar sind. Für alle Module ab dem 2. Semester benötigen Sie den Nachweis, dass Sie bestimmte andere Module bereits erfolgreich absolviert haben. (Die jeweiligen Voraussetzungsbedingungen entnehmen Sie bitte Ihrem Curriculum). Wir empfehlen Ihnen daher, Ihr Studium nach unserem Vorschlag zu planen, da bei der Anordnung der Module die Voraussetzungsbedingungen bereits mitberücksichtigt sind.

Wie wähle ich ein Thema für die Masterarbeit?
Die Masterarbeit ist eine wissenschaftliche Arbeit, mit der Sie Ihre Fähigkeit zeigen sollen, ein wissenschaftliches Thema selbstständig sowie inhaltlich und methodisch vertretbar zu bearbeiten. Sie wählen Ihr Thema aus dem Bereich eines der von Ihnen absolvierten Vertiefungswahlmodule (1 bis 8). Sie können das Thema Ihrer Betreuungsperson vorschlagen oder sich von der Betreuungsperson beraten und Vorschläge machen lassen.

Wie finde ich einen Betreuer/eine Betreuerin für die Masterarbeit?
In der Regel wird die Betreuungsperson mit der LV-Leiterin bzw. dem LV-Leiter des Wahlmoduls identisch sein. Natürlich können Sie auch den umgekehrten Weg gehen und sich zuerst eine Betreuungsperson Ihres Vertrauens auswählen, dann das Wahlmodul dieser Entscheidung anpassen und das Thema mit der Betreuungsperson abstimmen. Im optimalen Fall ergänzen sich fachliche und persönliche Vorlieben.

Wie umfangreich muss die Masterarbeit sein? Welche formalen Richtlinien muss ich einhalten?
Umfang und Form der Masterarbeit hängen vom Prüfungsfach und von der Betreuungsperson ab. Dabei gelten aber immer die Regeln des wissenschaftlichen Arbeitens (gewissenhaftes Zitieren, inhaltliche Sorgfalt, orthografische und stilistische Korrektheit). Erkundigen Sie sich bitte direkt bei Ihrer Betreuerin bzw. Ihrem Betreuer, welche Standards sie/er vorgibt.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um das Masterstudium abschließen zu können?

  • Sie müssen alle vorgeschriebenen Pflicht- und Wahlmodule erfolgreich abgeschlossen haben.
  • Die Masterarbeit muss positiv beurteilt worden sein.
  • Erst nach diesen Schritten können Sie sich zur mündlichen Verteidigung der Masterarbeit anmelden. Es handelt sich dabei um eine kommissionelle Prüfung vor einem Prüfungssenat, d.h., dass Sie vor drei Professorinnen bzw. Professoren Ihre Fähigkeit zur Reflexion der Masterarbeit im Gesamtzusammenhang des Masterstudiums Germanistik zeigen.

Nach oben
Zur Übersicht "Studium"
Zu den Informationen für StudienanfängerInnen