Doktoratsstudium der Philosophie
Dissertationsgebiet: Deutsche Philologie (auslaufend)

BücherMit WS 2009/2010 treten die neuen 6-semestrigen Doktoratsstudien (PhD) "Sprach- und Medienwissenschaft" und "Literatur- und Kulturwissenschaft" in Kraft. Ein Doktoratsstudium, das nach dem (alten) Studienplan 2001 begonnen wurde, muss spätestens 2017 abgeschlossen werden, sonst ist es nach dem neuen Studienplan zu absolvieren. Die folgenden Informationen beziehen sich auf das alte Doktoratsstudium. Informationen zum neuen Doktoratsstudium

Kerninformationen
balken-dunkelorange

  • Dauer: 4 Semester
  • Akademischer Abschluss: Dr. phil. (Doktorin/Doktor der Philosophie)
  • Informationsmaterial und Formulare: Wir haben auf einer eigenen Seite die wichtigsten Unterlagen für das Studium zusammengestellt. Dort finden Sie den Studienplan, den empfohlenen Ablauf des Studiums, die Anrechnungsliste für Lehrveranstaltungen Diplom/Bachelor, Literaturhinweise, diverse Formulare sowie den Studienleitfaden für das aktuelle Semester. Mehr dazu
  • Lehrveranstaltungen: Alle Lehrveranstaltungen, die für den zweiten Abschnitt des Diplomstudiums anrechenbar sind, nach Absprache mit dem/der DissertationsbetreuerIn.

      

  • Studienbeauftragte: Dr. Elisabeth De Felip-Jaud

Nach oben

Zielsetzung

Das Doktoratsstudium der Philosophie dient über die Berufsvorbildung hinaus der Ausbildung der Fähigkeit, durch selbstständige Forschung zur Weiterentwicklung der Geistes- und Kulturwissenschaften beizutragen, und verfolgt somit die Heranbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich der Geistes- und Kulturwissenschaften. Voraussetzung für die Zulassung ist der Abschluss des Diplom- oder des Lehramtsstudiums. Die Mindeststudiendauer beträgt 4 Semester. Das Doktoratsstudium besteht aus drei Teilen:

  • Absolvieren von Pflicht- und Wahllehrveranstaltungen im Ausmaß von 12 Semesterwochenstunden
  • Verfassen einer Dissertation (einer wissenschaftlichen Arbeit, für die innovative und selbstständige Forschungsarbeit geleistet werden muss)
  • Ablegen des Rigorosums (einer abschließenden kommissionellen Prüfung)

Für das Thema der Dissertation sind wissenschaftliche Fragestellungen aus allen Prüfungsfächern des Diplom- und Lehramtsstudiums zulässig. Vor Beginn der Arbeit muss die Dissertation im Prüfungsreferat angemeldet und eine Betreuerin bzw. ein Betreuer bekanntgegeben werden.

Nach oben

Berufsqualifikation

Das Doktoratsstudium dient der Vertiefung und Spezialisierung der im Diplom- oder Lehramtsstudium erworbenen wissenschaftlichen Kenntnisse und Fähigkeiten. Insbesondere bereitet das Doktoratsstudium die Absolventinnen und Absolventen daher auf eine wissenschaftliche Karriere vor. Abgesehen davon ist es wie das Grundstudium (Diplom bzw. Lehramt) nicht an ein bestimmtes Berufsfeld gebunden, sondern qualifiziert zu beruflichen Tätigkeiten in allen Bereichen des kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Lebens. Vor allem in solchen, in denen Sprache, Kommunikation und/oder Literatur und Kunst im Mittelpunkt stehen.
  • Aus-/Fort-)Bildung
  • Sprachunterricht
  • Kultur
  • Verlage/Medien
  • Neue Medien
  • Bibliotheken/Virtuelle Bibliotheken (Internet)
  • Wissenschaft/Forschung
  • Internationaler Kultur- und Bildungsaustausch
  • Politik
  • Wirtschaft
  • Industrie
  • Werbung/Public Relations
  • Kommunikations- und Informationstechnologie

Nach oben
Zur Übersicht "Studium"