Germanistische Reihe

  Diese Seite wurde überarbeitet. Besuchen Sie unsere neue Homepage:
http://www.uibk.ac.at/germanistik/germanistische_reihe/

 
 

höll und teufel

Bestellen Sie diesen Titel


zurück zu:

Neuere dt. Literatur

Gesamtverzeichnis
 



Band 56
Andreas Hapkemeyer:
Höll´ und Teufel.

Ein Motivkomplex im Werk Friedrich Dürrenmatts.
1998. 176 Seiten. 12 Abb. EUR 27,50
ISBN-10: 3-901064-19-2
ISBN-13: 978-3-901064-19-7


Der Pfarrerssohn Friedrich Dürrenmatt hat sich früh vom Glauben abgewandt. Aber sowohl seine Bildwelt als auch seine Grundhaltung halten über die ständige Auseinandersetzung mit 'letzten Fragen' eine Verbindung mit der Religion aufrecht. Eine aufmerksame Neulektüre des Werks des Schweizer Autors führt zu überraschenden Ergebnissen: es zeigt sich, wie Figur des Teufels und Motiv der Hölle sich als grundlegend für die Interpretation der Texte und der Figuren Dürrenmatts erweisen. Berühmte Werke wie "Der Richter und sein Henker", "Der Besuch der alten Dame" oder "Die Physiker" erscheinen in einem neuen Licht. Diese Lesart führt auch zu einer Vertiefung existentieller, ethischer und politischer Fragestellungen wie jener der atomaren Bedrohung: Dürrenmatt führt diese Problematik letzten Endes über die Figuren des Teufels und das Motiv der Hölle auf das Problem der Existenz Gottes zurück.