Thomas Wegmann

Thomas WegmannUniv.-Prof. Dr. Thomas Wegmann
Institut für Germanistik
Innrain 52
A - 6020 Innsbruck

8. Stock, Zi. 40833

Tel. +43 512 507-41230
Fax +43 512 507-41399
E-Mail: thomas.wegmann@uibk.ac.at

 

 

Zur Person Trennbalken Forschung Trennbalken   Publikationen


Zur Person       

  • geb. 1962 in Bochum
  • 1983 – 1991 Studium der Germanistik, Anglistik und Philosophie in Essen, Dublin und Berlin mit abschließendem Magister Artium
  • 1991 – 1994 Texter und Konzeptioner beim Cornelsen Verlag Berlin
  • 1994 – 1995 NAFÖG-Stipendiat an der Freien Universität Berlin
  • 1995 – 2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Neuere deutsche Literatur an der Freien Universität Berlin
  • 2000 Promotion mit der Arbeit Tauschverhältnisse. Zur Ökonomie des Literarischen und zum Ökonomischen in der Literatur von Gellert bis Goethe an der Freien Universität Berlin
  • 2001 – 2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Literatur und Marketing. Veränderungen von Literatur und Literaturmarkt in einer zunehmend durch Marketing bestimmten Kultur“ (Humboldt-Universität zu Berlin)
  • 2003 – 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für deutsche Literatur an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2005 Visiting Professor am German Department der Cornell University, Ithaca (USA)
  • 2007 Habilitation an der Humboldt-Universität zu Berlin. Titel der Habilitationsschrift: Dichtung und Warenzeichen: Zur Beobachtung und Bearbeitung von Reklame im literarischen Feld 1850 – 2000 (ausgezeichnet mit dem Wilhelm-Scherer-Preis 2010)
  • 2008 Max Kade Distinguished Visiting Professor am Department for Germanic Languages and Literatures der University of Virginia, Charlottesville (USA)
  • 2008/09 Vertretung der Professur für Deutsche Literaturwissenschaft und Literaturtheorie an der Universität Greifswald
  • 2009/10 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Sonderforschungsbereich „Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste“ (Freie Universität Berlin)
  • 2010 Fellow am Institute for Advanced Studies in the Humanities der Goethe Universität Frankfurt a. M.
  • 2011 Vertretung des Lehrstuhl für Neuere deutsche Literatur / Literaturwissenschaft an der Universität Kiel
  • seit 1.10.2011: Univ.-Prof. an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck


Thomas Wegmann