Martina King
balken-dunkelgruen

King_FotoPD Dr. phil. Dr. med. Martina King
Institut für Germanistik
Innrain 52
A-6020 Innsbruck

8. Stock, Zi. 40825

Tel.: +43 512 507-34105
Fax: ++43 512 507-2899
E-Mail: martina.king@uibk.ac.at


Zur PersonTrennbalkenForschungTrennbalkenPublikationen Trennbalken Wissenschaftsorganisation

 

Zur Person       balken-dunkelgruen

  • geb. 1962

  • verheiratet, 4 Kinder

Ausbildung       balken-dunkelgruen

  • 1983-1998: Studium der Humanmedizin und Ausbildung zur Fachärztin für Kinderheilkunde am Klinikum der Technischen Universität München
  • 1993 Promotion in Humanmedizin mit „Alterationen des gastrointestinalen Immunsystems bei chronischem Alkoholabusus“
  • 1998-2008 Studium der Germanistik und Philosophie in München und Doktoratsstudium in Göttingen
  • 2008 Promotion mit „Pilger und Prophet. Heilige Autorschaft bei Rainer Maria Rilke“ in Neuerer deutscher Literatur an der Georg-August-Universität Göttingen

Wissenschaftliche Tätigkeitenbalken-dunkelgruen

  • 1989-2003 und 2008-2011: Assistenzärztin Kinderklinik Schwabing, Kinderfachklinik Gaissach, Pediatric Hospitals Wishaw/Crosshouse (NHS Scotland)
  • 2008-2011: Lehrbeauftragte in Neuerer deutscher Literatur, Universitäten Göttingen, München, Durham (UK)
  • 2010-2012: Honorary Research Fellow, School of Modern Languages and Cultures, University of Glasgow
  • 2011-2012: Lecturer in Medical Humanities, University of Glasgow
  • 2012-2014: DFG-Stipendiatin (Habilitationsvorhaben) und Lehrbeauftragte am Germanistischen Institut der Universität Bern
  • Seit Oktober 2014: Postdoc-Assistentin am Germanistischen Institut der Universität Innsbruck
  • Dezember 2015: Eröffnung des interfakultären Habilitationsverfahrens (Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Medizingeschichte) an der Universität Bern
  • Mai 2016: Abschluss des ersten Teils des Habilitationsverfahrens, Erteilung der Venia legendi in Neuerer deutscher Literaturwissenschaft durch die philosophisch-historische Fakultät der Universität Bern

Mitgliedschaftenbalken-dunkelgruen

  • Mitglied im DFG-Netzwerk Empirisierung des Transzendentalen. Epistemologische Voraussetzungen und Erscheinungsformen der Moderne in Wissenschaft, Literatur und Kunst um 1900 http://www.empirisierung-des-transzendentalen.de/
  • Mitglied in der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften (SGGMN)

Martina King