Nadja Kerschhofer-Puhalo


Mag. Dr. Nadja Kerschhofer-Puhalo
Institut für Germanistik
Innrain 52
A-6020 Innsbruck

9. Stock, Zi. 40916

Tel. +43 512 507-41221
E-Mail: nadja.kerschhofer-puhalo@uibk.ac.at

Sprechstunde nach vorheriger Vereinbarung

Zur Person Trennbalken Lehre Trennbalken  Forschung Trennbalken  Publikationen Trennbalken Administration


Einzelpublikation und Herausgeberschaft

  • Plutzar, Verena / Kerschhofer-Puhalo, Nadja, Hrsg. (2009), Nachhaltige Sprachförderung. Zur veränderten Aufgabe des Bildungswesens in einer Zuwanderergesellschaft. Bestandsaufnahmen und Perspektiven. Innsbruck: Studien-Verlag. 2009, 236 pp.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja/ Krumm, Hans-Jürgen, (1997), Curricula für den Deutschunterricht und die Deutschlehrerausbildung in den nichtdeutschsprachigen Ländern. In Zusammenarbeit mit dem Internationalen Deutschlehrerverband, Institut für Germanistik/Deutsch als Fremdsprache, Wien 1997, 260 pp.

Handbuch-Artikel

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2001), „Organisationsformen von Lernen“, in: Anz, Heinrich / Götze, Lutz / Helbig, Gerhard / Henrici, Gert / Krumm, Hans-Jürgen / Veit, Walter (eds.), Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. (HSK Handbooks of Linguistics and Computational Society 35, 1. ed.), Berlin/New York: Walter de Gruyter & Co., 761-776.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (1995), „Sozialformen“, in: Bausch, Karl-Richard / Christ, Herbert / Krumm, Hans-Jürgen (eds.), Handbuch Fremdsprachenunterricht. 3. überarb. und erw. Auflage, Tübingen/Basel: Francke UTB, 1995, 489-495.

Beiträge in Zeitschriften, Sammelbänden und Proceedings

 

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja / Lalouschek, Johanna / Mayer, Werner (in red. Bearb.), „Lesen und lösen – Prozessorientierte videographische Analyse der Bearbeitung von Leseverständnisaufgaben durch Grundschulkinder“. In: Moritz, Christine / Corsten, Michael (eds.), Handbuch Qualitative Videoanalyse.  Method(olog)ische Herausforderungen - forschungspraktische Perspektiven. Springer Verlag VS.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (in red. Bearb.), „Multimodalität und Multiliteralität in der Leseförderung. Der Beitrag der Pädagogik der Multiliteracies und der New Literacy Studies zur Förderung (multi-)literaler Kompetenzen“. In: Sabine Kutzelmann/Ute Massler (Hrsg.), Mehrsprachige Leseförderung. (Reihe Narr Studienbücher). Tübingen: Narr

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja / Mayer, Werner / Schreger, Christian (2017), „Literale Wertschöpfung am Beispiel der Kleinen Bücher“. In: Eder, Ulrike / Dirim, Inci (eds.). Lesen und Deutsch lernen. Wege der Förderung früher Literalität durch Kinderliteratur, Wien: Praesens Verlag; S. 147-180.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (gem. mit Petra Bauer, Gabriele Breitfuß-Muhr, Werner Mayer, Ingrid Prandstetter, Brigitte Sorger) (2017), „Diversität und Partizipation“. In: Aspalter, Christian / Jörgl, Stefanie (eds.). Österreichischer Rahmenleseplan.  edition Buch.Zeit, 44-59.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja / Mayer, Werner (2017), „Individuelle Erwerbsverläufe im sinnerfassenden Lesen ein- und mehrsprachiger Grundschulkinder“. In: Christiane Dalton-Puffer/Klaus-Börge Boeckmann/Barbara Hinger (Hrsg.), ÖGSD Tagungsberichte 2.1: Symposium Sprachlehr-/lernforschung in Österreich. 10 Jahre ÖGSD, Wien, 19. Mai 2017, Universität Wien. Bd. 1, 157-161.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja/Mayer, Werner (2017), „My Literacies. Schrift und literale Praktiken im Alltag von Grundschulkindern“. ÖDaF-Mitteilungen 33/1, IDT 2017 Sondernummer "Brückenbögen und Tragwerkskonstruktionen in der DaF/DaZ-Landschaft in Österreich“, 141-156.  [DOI]

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2017), „Zur Typologie von Wort- und Silbenstrukturen in süd- und mittelbairischen Dialekten“. In: Lenz, Alexandra/Ludwig Maximilian Breuer / Tim Kallenborn / Peter Ernst / Manfred Glauninger / Franz Patocka (eds.). Bayerisch-österreichische Varietäten zu Beginn des 21. Jahrhunderts – Dynamik, Struktur, Funktion. 12. Bayerisch-Österreichische Dialektologentagung. (= ZDL-Beihefte 167). Stuttgart: Steiner. 453-477.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2016), „Zwischen Schriftbildern, Lautgestalten und Höreindrücken – Plädoyer für eine kritische Reflexion der Schriftzentriertheit im Alphabetisierungsunterricht“. In: Hannes Schweiger / Ahamer, Vera / Tonsern, Clemens / Welke, Tina / Zuzok, Nadja (Hrsg.): In die Welt hinaus. Festschrift für Renate Faistauer zum 65. Geburtstag. Wien: Praesens Verlag 2016, 175-187.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2016), „Fertigkeiten und ihre Wechselwirkungen im Schriftspracherwerb Deutsch als Zweitsprache“. In: Drumbl, Hans / de Carvalho, Geraldo / Klinner, Jörg (eds.). IDT 2013 – Sprachenpolitik und Sprachenvielfalt. Beiträge der XV. Internationalen Deutschlehrertagung IDT 2013, Band 8. Bozen: Bozen-Bolzano University Press, 99-113.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2015), „,Ich habe solche Probleme mit den Umläuten‘ – Ähnlichkeitsbeziehungen zwischen deutschen Vokalen“. In: Badstübner-Kizik, Camilla / Bakuradze, Ana / Koroschetz Maragno, Renate / Missaglia, Federica / Möllering, Martina / Winklbauer, Sonja (eds.), Kognition, Sprache, Musik, Proceedings der XV. Internationalen Deutschlehrertagung IDT 2013, Band 2.2. Bozen: Bozen-Bolzano University Press, 109-124.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja / Mayer, Werner (2014), „Individuelle Lesestrategien ein- und mehrsprachiger SchülerInnen – ein videographischer Zugang“. In: Lütke, Beate / Petersen, Inger (eds.), Deutsch als Zweitsprache – erwerben, lernen und lehren. (Reihe Beiträge aus dem 9. Workshop Kinder mit Migrationshintergrund). Stuttgart: Fillibach bei Klett, 115-141.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2012), „Phonetik und Phonologie im Schriftspracherwerb“. In: „Ausgesprochen unerhört“. Vom Hören, Sprechen und Klingen der deutschen Sprache. ÖDaF-Mitteilungen 1/2012, 75-85.

  • Kasess, Christian / Kreuzer, Wolfgang / Enzinger, Ewald / Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2012). “Estimation of vocal tract shape of nasals using a variational Bayesian scheme“. INTERSPEECH 2012. 13th Annual Conference of the International Speech Communication Association, 9.-13. September 2012, Portland, Oregon. (full paper peer-reviewed).

  • Pucher, Michael / Schabus, Dietmar / Hofer, Gregor / Kerschhofer-Puhalo, Nadja / Moosmüller, Sylvia (2012), “Regionalizing Virtual Avatars – Towards Adaptive Audio-Visual Dialect Speech Synthesis“. Proceedings of the 5th International Conference on Cognitive Systems 2012 (Vienna, Austria, February 2012).

  • Pucher, Michael / Kerschhofer-Puhalo, Nadja / Schabus, Dietmar (2011), “Phone set selection for HMM-based dialect speech synthesis“, 1st Workshop on Algorithms and Resources for Modelling of Dialects and Language Varieties (DIALECTS 2011). EMNLP 2011: Conference on Empirical Methods in Natural Language Processing, Edinburgh, UK. (full paper peer-reviewed).

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2011), „Literalität und Illiteralität in der Migration“, in: Schlögl, Peter / Wieser, Regine / Dér, Krisztina (eds.), Kalypso und der Schlosser. Basisbildung als Abenteuer im Land des Wissens und Könnens. LIT-Verlag, 85-109.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2010), „Sprache gehört gehört – Anregungen für den Schriftspracherwerb in der Zweitsprache“. Tribüne 1/2010 (Themenheft Sprache und Migration), LIT-Verlag, 19-23.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2010), „Gruppenarbeit“ (p. 111), „Kleingruppenarbeit“ (p. 152-153), „Minimalpaar“ (p. 215), „Polysynthetische Sprachen“ (p. 255), Wörterbuchartikel in: Barkowski, Hans/Hans-Jürgen Krumm (eds.), Fachlexikon Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Tübingen: Narr.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2010), “Preferences in L2 Vowel Perception”, in: Dziubalska-Kolaczyk, Katarzyna / Wrembel, Magdalena / Kul, Malgorzata (eds.), New Sounds 2010, Proceedings of the 6th International Symposium on the Acquisition of Second Language Speech, 2010, 245-250.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2009), „Mehrsprachigkeit und interkultureller Dialog an Schulen”, in: BMUKK (ed.), Probebühne Zukunft. Schule und interkultureller Dialog, Tagungsband, Wien 2009, 129-134. http://www.schule-mehrsprachig.at/fileadmin/schule_mehrsprachig/redaktion/Hintergrundinfo/PDFs/22419.pdf

  •  Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2009), „Erwachsenenbildung. Qualität, Kontinuität und Nachhaltigkeit von Sprachlernprozessen bei Erwachsenen“, in: Plutzar, Verena / Kerschhofer-Puhalo, Nadja (eds.), Nachhaltige Sprachförderung. Zur veränderten Aufgabe des Bildungswesens in einer Zuwanderergesellschaft. Bestandsaufnahmen und Perspektiven. Innsbruck: Studien-Verlag. 2009, 174-188.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja / Plutzar, Verena (2009), „Einleitung: Nachhaltige Sprachförderung. Zur veränderten Aufgabe des Bildungswesens in einer Zuwanderergesellschaft“, in: Plutzar, Verena / Kerschhofer-Puhalo, Nadja (eds.), Nachhaltige Sprachförderung. Zur veränderten Aufgabe des Bildungswesens in einer Zuwanderergesellschaft. Bestandsaufnahmen und Perspektiven. Innsbruck: Studien-Verlag. 2009, 9-13.

  • Plutzar, Verena / Hans-Jürgen Krumm / Kerschhofer-Puhalo, Nadja / Katharina Brizic / Rudolf de Cillia / Klaus-Börge Boeckmann (2009), „Mindeststandards zur nachhaltigen Sprachförderung in Österreich“, in: Plutzar, Verena / Kerschhofer-Puhalo, Nadja (eds.), Nachhaltige Sprachförderung. Zur veränderten Aufgabe des Bildungswesens in einer Zuwanderergesellschaft. Bestandsaufnahmen und Perspektiven. Innsbruck: Studien-Verlag. 2009, 14-21.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja / Reich, Hans (2009), „Empfohlene Maßnahmen zur Umsetzung der Mindeststandards für nachhaltige Sprachförderung“, in: Plutzar, Verena / Kerschhofer-Puhalo, Nadja (eds.), Nachhaltige Sprachförderung. Zur veränderten Aufgabe des Bildungswesens in einer Zuwanderergesellschaft. Bestandsaufnahmen und Perspektiven. Innsbruck: Studien-Verlag. 2009, 22-25.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2009), „Erstsprachliche Lautwahrnehmung und ihr Einfluss auf den Schriftspracherwerb in der Zweitsprache“, in: Viater, Werner / Videsott, Gerda (eds.), Migration und Mehrsprachigkeit. Von der individuellen zur gesellschaftlichen Mehrsprachigkeit, Wien/München/Bern: Peter Lang, 217-238.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2008), „Wie viel Theorie brauchen wir in der Ausbildung von SprachlehrerInnen“, in: Bogenreiter-Figl, Elisabeth (ed.), ¿Paradigmenwechsel? Sprachenlernen im 21. Jahrhundert: Szenarios – Anforderungen – Profile – Ausbildung. Dokumentation der Auftaktveranstaltung von SAPA 21, 31.5.-1.6. 2007 Wien: Verband Österreichischer Volkshochschulen, 102-105.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (1998), “Vowel substitutions in German as a foreign language“, in: James, Allan R. / Leather, Jonathan (eds.), New Sounds 97. Proceedings of the 3rd International Symposium on the Acquisition of Second Language Speech, Klagenfurt 1998, 167-175.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (1998), „Transfer, Interferenz und die Rolle der Muttersprache“, in: Theorie und Praxis. Österreichische Beiträge zu Deutsch als Fremdsprache 2, 1998, Innsbruck: Studien-Verlag. 103-129.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (1998), „Sprachspezifische phonetische Eigenheiten und der Transfer von Phonemen aus der Muttersprache“, in: Lernsprache Deutsch 2/1998.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (1997), „Perzeption und Produktion von Vokalen in der Fremdsprache“, in: de Cillia, Rudolf / Stegu, Martin (eds.), Fremdsprachendidaktik. Wien/München/Bern: Peter Lang, 1997, 263-277.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (1996), „Hörübungen zur Verbesserung der Aussprache“ in: ÖDaF-Mitteilungen 2/1996, 4-14.

Wissenschaftliche Abschlussarbeiten

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2014), Similarity, Cross-linguistic Influence and Preferences in Non-Native Vowel Perception. An experimental cross-language comparison of German vowel identification by non-native listeners. Dissertation, Universität Wien, 743 pp.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2003), Semiotik im Spannungsfeld zwischen Theorie und Praxis. Der Beitrag einer angewandten Medien-Semiotik für Werbung und Marketing. Abschlussarbeit Universitätslehrgang für Markt- und Meinungsforschung, Institut für Publizistik, Universität Wien.

  • Kerschhofer, Nadja (1995), Vokalsubstitutionen in der Fremdsprache. Eine kontrastive Untersuchung im Rahmen der Natürlichen Phonologie zum Erwerb des deutschen Vokalsystems durch Lernende mit polnischer Muttersprache. Diplomarbeit, Universität Wien, 196 pp.

Didaktische und bibliographische Materialien, Berichte, Rezensionen    

 

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja / Mayer, Werner (2015). Endbericht zum Projekt Individuelle Erwerbsverläufe im sinnerfassenden Lesen ein- und mehrsprachiger SchülerInnen. Projekt im Auftrag des BMBF und der AK Wien.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (1998), CD-ROM Deutsche Intonation, Skriptum und Tonaufnahme erstellt im Rahmen eines Projekts der Europäischen Union, Aktion Offener Unterricht und Fernlehre, Kooperation zwischen Österreich, Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Italien, Manuskript und Audio-Aufnahmen.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (1998), Projektbericht. International TEMPUS Conference (M-JEP-09096-95) Proceedings, Presov University, Slowakia, 16-22.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja / Brenner, Andrea / Katsikas, Sergios (1997), „Österreichische Publikationen zu DaF/DaZ, interkulturellem Lernen und österreichischem Deutsch“, in: Zugänge. Sonderheft 1997 der ÖDaF-Mitteilungen, Wien 1997, 118-139.

  • Kerschhofer-Puhalo, Nadja (2009ff), Spieleliste: Spielend Deutsch lernen. Spiele zur Sprachförderung in der Zweitsprache Deutsch. Wien: wienXtra-spielebox. http://www.spielebox.at/fileadmin/daten/spielebox/PDF/pdfs_2010/Spieleliste_Spielend%20Deutsch%20lernen.pdf

 

 

Vorträge           

aktuelle Vorträge s. auch http://literacies.univie.ac.at/vortraege-praesentationen

2017

12.9.2017: “The phonetics and phonology of similarity in second language speech perception”. Workshop „Modelling the acquisition of foreign language speech: old meets new” (WS14) im Rahmen des 50th Annual Meeting of the Societas Linguistica Europaea, 10.-13.9.2017, Universität Zürich.

7.9.2017: "Educational practices, language ideologies and their impact on children's self-concepts". AILA-Europe Junior Researcher Meeting in Applied Linguistics, 6.-8.9.2017, Universität Wien.

19.5.2017: „My Literacies. Schriftlichkeit im Kontext von Multimedialität und Mehrsprachigkeit aus Sicht von Kindern“. Internationale Fachtagung Leseförderung im Kontext von Mehrsprachigkeit. Fach- und Sprachgrenzen überwinden. Pädagogische Hochschule Weingarten & Pädagogische Hochschule St. Gallen, Weingarten.

3.3.2017: „My Literacies & Views in*2 Literacies: Schriftlichkeit im Kontext von Multimedialität und Mehrsprachigkeit“. Postersession im Rahmen der Tagung Expanding Horizons. Österreichische Citizen Science Konferenz 2017. AGES, 2.-4.3.2017, Wien und Posterpräsenz am Citizen Science Day, 4.3.2017, Naturhistorisches Museum Wien.

2016

13.12.2016: „Vokalperzeption in der Fremdsprache - Zur Operationalisierung der Begriffe Ähnlichkeit, Schwierigkeit und Präferenz im Fremdspracherwerb“ Innsbruck Linguistic Cercle, Universität Innsbruck.

3.12.2016: „Lernbiographie multimodal - Sprachliche Ideologien und Positionierungen in visuellen und verbalen Darstellungen von Grundschulkindern“. Symposium Perzeptionslinguistische Perspektiven auf Mehrsprachigkeit. Einstellungen - Ideologien - Positionierungspraktiken. 2.-3.12.2016, Universität Düsseldorf.

19.11.2016: „Ähnlichkeitsrelationen in der Fremdsprache – Zur Operationalisierung eines zentralen Konzepts der Spracherwerbsforschung“ im Rahmen der Sektion Spracherwerb der Österreichischen Linguistiktagung, 18.-20.11.2016, Universität Graz.

22.9.2016: "Multilingualism, multiliteracy and transliteracy practices in children’s every-day life" Vortrag im Rahmen der 2nd International Conference on the Sociolinguistics of Immigration. 22.-23.9.2016, Università degli Studi di Torino, Rapallo (Genova), Italy.

2.9.2016: "'first, second, third' or 'one, two, many'? – Multilingualism and Multiliteracies from the Child's Perspective" Vortrag im Rahmen der 10th International Conference on Multilingualism and Third Language Acquisition 2016, Universität Wien, 1.-3.9.2016, Wien.

11.6.2016: „Grundschulkinder erzählen in der Erst- und Zweitsprache - Erfahrungen aus einem Langzeitprojekt“ Vortrag im Rahmen der 19. Grazer Tagung Deutsch als Fremd/Zweitsprache und Sprachdidaktik „Erzählen in der Zweitsprache“, 10.-11.6.2016, Universität Graz.

9.5.2016: „Abschaffung der Schreibschrift?“ Vortrag im Rahmen des Science Wissenschaftsprogramms der VHS Wien in Kooperation mit der Universität Wien und der Stadt Wien, 18:00 Uhr, Klubsaal der VHS Urania in Wien.

9.4.2016: „Literalität – Multiliteralität – Transliteralität. Lesen und Lernen in neuen Kontexten“ eingeladener Plenarvortrag im Rahmen der Jahrestagung des Österreichischen Verbands für Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache, 8.-9.4.2016 in Wien.

9.4.2016: „,Liest du nur oder schreibst du auch?' – Die Förderung von Lesefertigkeiten und Textkompetenzen am Beispiel der Kleinen Bücher“ Workshop mit Christian Schreger und Werner Mayer im Rahmen der ÖDaF-Jahrestagung des Österreichischen Verbands für Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache, 8.-9.4.2016 in Wien.

8.3.2016: „Förderung von Aussprache, Perzeption und phonologischer Bewusstheit im Schriftspracherwerb Deutsch als Zweitsprache“ Sprachförderzentrum Wien des Stadtschulrats für Wien.

9.3.2016: „Mehrsprachig lesen und schreiben. Förderung der freien Textproduktion in mehr als einer Sprache. Erfahrungen aus den Projekten ,Die Kleinen Bücher' und ,My Literacies'“. Workshop im Rahmen der Tagung „Mehrsprachigkeit und PädagogInnenbildung“ veranstaltet von der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, VHS Wien, Stadtschulrat Wien, Netzwerk Sprachenrechte und PH Wien. AK Bildungszentrum, 9.-10.3.2016.

18.2.2016: „Sprechen und Schreiben in eigenen und anderen Sprachen“. Vortrag anlässlich des Internationalen Tages der Muttersprache (UNESCO), veranstaltet von Global Calligraphy Vienna in Kooperation mit der United Nation Arab Staff Association unter der Schirmherrschaft der UNESCO, 18:30 Uhr, Vortragssaal des Amtshauses der Bezirksvorstehung Meidling, Wien.

12.2.2016: „,I fohr Innschbruck. Gemma Kino?' – Regionale und soziale Variationen präpositionsloser Konstruktionen" Internationale Tagung Lexemkombinationen und typisierte Rede im mehrsprachigen Kontext / Combinazioni lessicali e discorso tipizzato in contesto plurilinguale. Universität Innsbruck & EURAC Bozen, 11.-13.2.2016, Innsbruck.

13.1.2016: „Individuelle Erwerbsverläufe im sinnerfassenden Lesen ein- und mehrsprachiger SchülerInnen“ Vortrag im Rahmen des DaF/DaZ-Forschungskolloquiums, Fachbereich Deutsch als Fremd-/Zweitsprache, Universität Wien am 13.1.2016.

2015

„Literale Wertschöpfung am Beispiel der Kleinen Bücher“ (mit Werner Mayer, Christian Schreger) im Rahmen der Fachtagung „Lesen und Deutsch lernen. Wege der Förderung früher Literalität durch Kinderliteratur“, Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Universität Wien, 19.-20.11.2015 in Wien.

„Phonologische Entwicklung im Sprach- und Schriftspracherwerb“ Vortrag im Rahmen des BMBF-Clusters Umfassende Sprachförderung am Übergang vom Kindergarten zur Volksschule, Sprachförderzentrum Wien des Stadtschulrats für Wien am 14.12.2015 in Wien.

„Sprachliche Identitäten und sprachliche Ideologien in Selbstdarstellungen von GrundschülerInnen“ (mit Werner Mayer, Christian Bendl) im Rahmen des Linguistischen Kolloquiums „Sprache, Region und Identität in der schulischen Kommunikation“, EURAC und Universität Bozen am 15.10.2015 in Meran.

„,Deutsch ist wichtig zu lernen, weil es wichtig ist zu lernen‘ – Sprachliche Repertoires, Einstellungen und Ideologien in Selbstdarstellungen von GrundschülerInnen“ (mit Christian Bendl, Werner Mayer) im Rahmen der Sektion Soziolinguistik „Lernende, Lernersprache, Sprachbiographie“ der 3. Sektionentagung der GAL e.V., 23.-25.9.2015 in Frankfurt/Oder.

“Perzeptuelle Ähnlichkeiten in der Perzeption deutscher Vokale bei polnischen Deutschlernenden“ im Rahmen der Sektion „Phonetik und Sprechwissenschaft“ der 3. Sektionentagung der GAL e.V., 23.-25.9.2015 in Frankfurt/Oder.

“Mapping the perceptual vowel space – Articulatory, acoustic and perceptual relations between vowel categories“ im Rahmen des 45th Poznan Linguistic Meeting PLM 2015, 17.-19.9.2015, am 17.9.2015 in Poznan/Polen.

“The multimodal cocktail in primary school classrooms – Verbal and non-verbal interaction in space“ (mit Christian Bendl, Werner Mayer) im Rahmen der Thematic Session "Multimodal communication – Meaning-making beyond language", 45th Poznan Linguistic Meeting PLM 2015, 17.-19.9.2015, am 18.9.2015 in Poznan/Polen.

„Können wir Textkompetenz und Leseleistungen testen, messen und vergleichen? – Zur Problematik wissenschaftlicher Kategorisierungen in Forschung und Unterricht“ (mit Werner Mayer, Christian Bendl) im Rahmen der Tagung Normative Grundlagen und reflexive Verortungen im Feld DaF und DaZ, Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Universität Wien, 11.-12.9.2015, am 11.9.2015 in Wien.

„Heimliche Botschaften wissenschaftlicher und institutioneller Kategorisierungen – Textproduktion und -interpretation im Kontext Schule“ (mit Christian Bendl, Werner Mayer) im Rahmen der Tagung DINN_A* - Normen, Normierungsprozesse und deren Brüche in Narrativen und Disziplinen, 3.-5.9.2015, Universität Wien.

“‘My Literacies‘ – Children's views on landscapes of literacy“ (mit Werner Mayer, Christian Bendl) im Rahmen der 19th European Conference on Literacy, 13.-16.7.2015, am 16.7.2015 in Klagenfurt.

“Similarity, cross-linguistic influence and preferences in non-native vowel perception“ im Rahmen des DaF/DaZ-Forschungskolloquiums, Fachbereich Deutsch als Fremd-/Zweitsprache, Universität Wien, am 27.5.2015 in Wien.

“Biases in non-native vowel identification – universal and/or language-specific difficulties and preferences“ im Rahmen der AG 7 "Universal biases in phonological acquisition and processing", 37. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft, 4.-6.3.2015, Universität Leipzig, am 5.3.2015 in Leipzig.

2014

“My Literacies“ (mit Werner Mayer, Christian Bendl) Projektpräsentation im Rahmen des verbal-Festakts, 41. Österreichische Linguistiktagung, 6.-8.12.2014, am 6.12.2014 in Wien.

„Individuelle Erwerbsverläufe im sinnerfassenden Lesen ein- und mehrsprachiger SchülerInnen“ (mit Werner Mayer) Projektpräsentation im Rahmen des verbal-Festakts, 41. Österreichische Linguistiktagung, 6.-8.12.2014, am 6.12.2014 in Wien.

„Bedeutsamkeit der phonologischen Entwicklung für den Sprach- und Schriftspracherwerb. Phonetik, Phonologie und phonologische Bewusstheit“ eingeladener Vortrag im Rahmen des BMBF-Clusters Umfassende Sprachförderung am Übergang vom Kindergarten zur Volksschule, Sprachförderzentrum des Stadtschulrats für Wien, am 1.12.2014 in Wien.

„Qualitative Zugänge zu Leseleistungen ein- und mehrsprachiger Kinder“. (mit Werner Mayer) Vortrag im Rahmen des 10. Workshop Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, 21.-22.11.2014, Pädagogische Hochschule Karlsruhe am 22.11.2014 in Karlsruhe.

„Mythen und Gerüchte über das Lesen in Erst- und Zweitsprache“ (mit Werner Mayer) im Rahmen des Arbeitskreises Sprache und Migration am Institut für Sprachwissenschaft am 6.11.2014 in Wien.

“Factors affecting form-function pairing in non-native vowel perception“ im Rahmen der 6. Internationalen Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Kognitive Linguistik. Universität Erlangen-Nürnberg am 30.9.- 2.10.2014 am 30.9.2014 in Erlangen.

„Die Entwicklung von Lesekompetenzen und individuellen Lesestrategien im Kontext von Mehrsprachigkeit und Migration“ (mit Werner Mayer). Vortrag im Rahmen der 3. Jahrestagung Migrations- und Integrationsforschung in Österreich, 22.-23.9.2014, Österreichische Akademie der Wissenschaften, am 23.9.2014 in Wien. http://www.oeaw.ac.at/kmi/Jahrestagung%20Abstracts/2014/Kerschhofer_Abstract_Jahrestagung%20Migrationsforschung_2014.pdf

“Contrast and similarity of German vowels or What makes vowels sound similar?” CogSci-Breakfast der Cognitive Science Research Plattform der Universität Wien, am 12.5.2014 in Wien.

2013

„Individuelle Erwerbsverläufe im sinnerfassenden Lesen mehrsprachiger SchülerInnen“ (gem. mit Werner Mayer) im Rahmen des Arbeitskreises Sprache und Migration am Institut für Sprachwissenschaft am 19.12.2013 in Wien.

„Ich bin Karlsplatz. Gemma Park? – Räumliche, sprachliche und soziale Mobilität und der (Nicht-)Gebrauch von Präpositionen“ im Rahmen des VERBAL-Workshops „Mobilität & Sprache/Mobility & Language“ 22.-24.11.2013 der Österreichischen Linguistiktagung am 24.11.2013 in Salzburg.

„Individuelle Erwerbsverläufe im sinnerfassenden Lesen mehrsprachiger SchülerInnen“ (gem. mit Werner Mayer) im Rahmen des 9. Workshops Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund an der Humboldt-Universität zu Berlin am 23.11.2013 in Berlin.

„Individuelle Erwerbsverläufe im sinnerfassenden Lesen mehrsprachiger SchülerInnen - Projektpräsentation“ (gem. mit Werner Mayer) im Rahmen der 2. Emerging Researcher Conference der ÖFEB (Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen) am 29.10.2013 in Innsbruck.

„Wort- und Silbenstrukturen im typologischen Vergleich: Tilgung und Epenthese in süd- und mittelbairischen Dialekten“ im Rahmen der 12. Bayerisch-Österreichischen Dialektologen-Tagung in Wien (18.9.-21.9.2013) am 20.9.2013 in Wien https://typo3.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/k_boed_tagung/Abstracts/40_Kerschhofer-Puhalo.pdf

„Hören – Schreiben – Sprechen – Lesen: Fertigkeiten und ihre Wechselwirkungen im Schriftspracherwerb in Deutsch als Zweitsprache“ im Rahmen der XV. Internationalen Deutschlehrertagung IDT (29.7.-3.8.2013), Sektion G2 Schriftspracherwerb im Kontext von Migration und Deutsch als Zweitsprache am 30.7.2013 in Bozen.

„‚Ich habe solche Probleme mit den Umläuten‘ – Ähnlichkeitsbeziehungen und perzeptuelle Distanz von deutschen Vokalen und ihre Auswirkungen auf den Erwerb von Deutsch als Fremd- und Zweitsprache“ im Rahmen der XV. Internationalen Deutschlehrertagung IDT in Bozen (29.7.-3.8.2013), Sektion Prosodie und Phonetik am 29.7.2013 in Bozen.

„Transfer, Ähnlichkeit und Markiertheit. Theoretische Konzepte zur Perzeption in der Zweitsprache“ Arbeitskreis Migration und Mehrsprachigkeit am Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien am 23.5.2013 in Wien.

2012

„Literalität und Mehrsprachigkeit – Skizze zu einem Forschungsvorhaben“ (mit Werner Mayer) im Rahmen des Arbeitskreises Migration und Mehrsprachigkeit am Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien am 6.12.2012 in Wien.

„Mehrsprachigkeit – Ressourcen, Kompetenzen, Strategien“ eingeladener Vortrag im Rahmen des Workshops „Sprachenvielfalt – eine übersehene Ressource bei Jugendlichen ohne über die Pflichtschule hinausgehende Bildung oder Ausbildung“, Arbeitsmarktservice Wien am 5.10.2012 in Wien. http://www.unentdeckte-talente.at/das-projekt/unentdeckte-talente-workshop2-sprachenvielfalt-nadja-kerschhofer-puhalo.pdf

“Silbenstrukturprozesse im Süd- und Mittelbairischen – Bedingungen für Tilgung und Epenthese“ 7. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie und Geolinguistik (SIDG) (23.-28.7.2012) am 28.7.2012 in Wien.

“Sprachressourcen für adaptive Sprachsynthese von Dialekten“ (mit Michael Pucher, Dietmar Schabus, Sylvia Moosmüller, Gregor Hofer). 7. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie und Geolinguistik (SIDG) (23.-28.7.2012) am 24.7.2012 in Wien.

“Regionalizing virtual avatars. Towards Adaptive Audio-Visual Dialect Speech Synthesis“ (mit Michael Pucher, Dietmar Schabus, Gegor Hofer, Sylvia Moosmüller), Poster presented at CogSys 2012. 5th International Conference on Cognitive Systems, February 22.-23.2.2012 in Wien. http://userver.ftw.at/~pucher/papers/cogsys2012_postera4.pdf

vor 2012

„Lesen und Schreiben mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Impulse aus der Erwachsenenbildung“ eingeladener Vortrag im Rahmen der Tagung „Achtung Lesezone. Ganz Wien liest“ des Stadtschulrats für Wien und der Arbeiterkammer Wien am 27.9.2011 in Wien.

“Preferences in L2 Vowel Perception”, Vortrag im Rahmen von New Sounds 2010, 6th International Symposium on the Acquisition of Second Language Speech, 2010 in Poznan.

„L2-Schriftspracherwerb und der Einfluss der L1“, Vortrag im Rahmen des Workshops Sprache und Migration, 36. Österreichische Linguistentagung , 6.-8.12.2008 am 6.12.2008 in Wien.

„Mehrsprachigkeit/Linguistic Diversity“, Workshop im Rahmen der Konferenz Rehearsing the Future/Probebühne Zukunft. Schule und Interkultureller Dialog, Internationale Konferenz des bmukk (28.-31.10. 2008) am 29.10.2008 in Wien.

“Preferences in L2 Vowel Perception” im Rahmen von New Sounds 2010, 6th International Symposium on the Acquisition of Second Language Speech, Sept. 2009 in Poznan/Polen.

„Wie viel Theorie brauchen wir in der Ausbildung von SprachlehrerInnen“, Auftaktstagung des Projekts SAPA 21: Sprachenlernen im 21. Jahrhundert: Szenarios – Anforderungen – Profile – Ausbildung, 31.5.-1.6. 2007 Wien, Verband Wiener Volksbildung am 1.6.2007 in Wien.

„Erstsprachliche Lautwahrnehmung und ihr Einfluss auf den Schriftspracherwerb in der Zweitsprache“, im Rahmen der Tagung Migration und Mehrsprachigkeit. Von der individuellen zur gesellschaftlichen Mehrsprachigkeit, am 10.2007 in Brixen/Bolzano.

„The Acquisition of German Vowels by Polish Learners“, 31st Poznan Linguistic Meeting am 1.5.1998 in Poznan/Polen.

„Variation in der Lernersprache“, 2. Grazer Tagung DaF/DaZ am 20.6.1998 in Graz.

„Universale lautliche Strukturen und ihre Bedeutung für die Progression in der Ausspracheschulung“, XI. Internationale Deutschlehrertagung, Sektion Phonetik am 5.8. 1997 in Amsterdam.

”Vowel Substitutions in German as a Foreign Language“, New Sounds 97, 3rd International Symposium on the Acquisition of Second Language Speech am 10.9.1997 in Klagenfurt.

„Phonemkategorisierungen in der Fremdsprache“, 6. Münchner Linguisten-Tage der Gesellschaft für Sprache und Sprachen (GESUS e.V.) am 26.3.1996 in München.

“The Natural Phonology of Vowels in German as a Foreign Language“, Vortrag im Rahmen des Arbeitskreises zur Natürlichen Phonologie an der Adam Mickiewicz-Universität am 23.4.1996 in Poznan/Polen.

„Fremdsprachliche Realisationen von Lernenden mit verschiedener Muttersprache“, Vortrag auf der 24. Jahrestagung Österreichischer Linguisten, Workshop Phonetik am 26. 10.1996 in Graz.

„Vokalrealisationen in der Fremdsprache“, 22. Jahrestagung der Österreichischen Linguisten, Workshop Fremdsprachenunterricht am 11.12.1994 in Wien.


Nadja Kerschhofer-Puhalo