Wolfgang Hacklbalken-dunkelgruen

hackl_neuAo. Univ.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Hackl
Institut für Germanisitik
Innrain 52
A-6020 Innsbruck

9. Stock, Zi. 40930

Tel. +43 512 507-4129
Fax +43 512 507-2899
E-Mail: Wolfgang.F.Hackl@uibk.ac.at

Zur Person Trennbalken Lehre Trennbalken  Forschung Trennbalken  Publikationen Trennbalken Administration Trennbalken Wissenschaftsorganisation

Zur Personbalken-dunkelgruen

  • geb. 1953 in Bad Leonfelden (Oberösterreich);
  • verheiratet mit Mag. Johanna Hackl-Soldan
  • zwei Kinder: Joachim (*1985), Veronika (*1988)


Studium

  • Theologie, Philosophie, Germanistik in Innsbruck
  • Abschluss mit Lehramt für Deutsch und Kath. Religion
  • Dissertationsstudium in Innsbruck


Dissertation


Habilitation: Neuere deutsche Literatur

  • Eingeborene im Paradies. Die literarische Wahrnehmung des alpinen Tourismus im 19. und 20. Jahrhundert. Tübingen: Niemeyer 2004 (= Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur Bd. 100)


Berufliches

Lektor für Deutsche Sprache und Österreichische Literatur an der Universitá di Pisa, Facoltá di Lettere
anschließend einige Jahre in der Schule (AHS und BHS), daneben Lehraufträge an der Universität Innsbruck für Deutsch als Fremdsprache: Studienvorbereitende Sprachausbildung für nichtdeutschsprachige Studienbewerberinnen und -bewerber

1984–1992: Vertragsassistent am Institut für Germanistik der Universität Innsbruck für Neuere deutsche Literatur, halbbeschäftigt

1992–1999 Universitätsassistent am Institut für Germanistik der Universität Innsbruck

seit 1. Okt. 1999: Ao. Univ.-Prof. am Institut für Germanistik der Universität Innsbruck

2005 Forschungspreis der Landeshauptstadt Innsbruck


Mitgliedschaften

  • Internationale Vereinigung für Germanische Sprach- und Literaturwissenschaft (IVG)
  • Österreichische Gesellschaft für Germanistik (ÖGG). 2008-2012 Präsident
  • Forschungs- und Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur im Literaturhaus
  • The Austrian Studies Association (http://www.austrian-studies.org/)
  • Brenner Forum [http://www.uibk.ac.at/brenner-archiv/brenner_forum/]
  • Internationale Thomas-Bernhard-Gesellschaft (ITBG)
  • Internationale Nestroy-Gesellschaft
  • Wissenschaftlicher Beirat der Zeitschrift "Informationen zur Deutschdidaktik (ide)" [http://www.uni-klu.ac.at/ide/]
  • IMST - Fonds für Unterrichts- und Schulentwicklung: Gutachter und Mitglied "Pilotprojekt Deutsch" [http://imst.uni-klu.ac.at/]
  • Wissenschaftliche Gesellschaft zur Förderung des Deutschen als Fremdsprache in Österreich (WGDaF)
  • Österreichischer Verband für Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache (ÖDaF). 1989–1993 Präsident des Verbandes; Mitarbeit an den ABCD-Thesen zur Landeskunde im Fremdsprachenunterricht (1990) und an den Strobler Thesen zur Sprachenpolitik (1994); Redaktion und Mitarbeit in der Zeitschrift ÖDaF-Mitteilungen [http://www.oedaf.at/]
  • zahlreiche Workshops und Seminare zur Landeskunde (bmukk, KulturKontakt, Europarat, Internationaler Deutschlehrerverband)


Sonstiges

Zahlreiche Aktivitäten (Vorträge, Moderation von Diskussionen, Organisation von Lesungen, Jury-Mitglied); Präsentation germanistischer Forschungsergebnisse nach außen (Erwachsenenbildung. Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern) bzw. des Wissenstransfers (außeruniversitäre Öffentlichkeitsarbeit) und des Literaturbetriebs (literarische Veranstaltungen, Literaturpreise)

Wolfgang Hackl