Marianne Franz

Porträt Marianne FranzMMag. Dr. Marianne Franz (in Karenz)
Institut für Germanistik
Innrain 52
A-6020 Innsbruck

9. Stock, Zi. 40911

Tel.: +43 512 507-41390
Fax: +43 512 507-41399
E-Mail: marianne.franz@uibk.ac.at 

 

Zur PersonTrennbalkenLehreTrennbalkenForschungTrennbalkenPublikationenTrennbalkenAdministration


Publikationen  

Monographie

Franz, Marianne (2017): Die katholische Kirche im Pressediskurs. Eine medienlinguistische Untersuchung österreichischer und französischer Tageszeitungen. Tübingen: Narr (= Europäische Studien zur Textlinguistik; 17).

Aufsätze

Franz, Marianne (im Druck): Zwischen öffentlicher BürgerInnenpartizipation und individueller Selbstdarstellung. Die Funktion von User-Kommentaren in Online-Zeitungen. In: Blasch, Lisa/Pfurtscheller, Daniel/Schröder, Thomas: Schneller, bunter, leichter. Kommunikationsstile im medialen Wandel. Innsbruck: innsbruck university press (IUP) (= Innsbrucker Beiträge zur Kulturwissenschaft / Germanistische Reihe, 88).

Franz, Marianne (im Druck): Pressediskurse kultur-kontrastiv. Skizze eines interdisziplinären Untersuchungsdesigns: In: Földes, Csaba (Hrsg.): Sprach- und Textkulturen. Interkulturelle und vergleichende Konzepte. Tübingen: Gunter Narr (= Beiträge zur Interkulturellen Germanistik), 16 Seiten.

Franz, Marianne (im Druck): „Das ist kein Kirchenlied“. Diskursive Argumentationsmuster in der öffentlichen Rezeption eines Tiroler Herz-Jesu-Liedes kurz vor der Jahrtausendwende. In: Kucharska-Dreiß, Elzbieta/Greule, Albrecht (Hrsg.): Reihe Theolinguistica. Insingen: Akademische Verlagsoffizin Bauer & Raspe, 19 Seiten.

Dannerer, Monika/Franz, Marianne/Ortner, Heike (2017): „Da pendelt sich die Sprache automatisch so ein“. Sprachliche Identität, Akkommodation und Management von innerer und äußerer Mehrsprachigkeit bei Tiroler Privatvermietern. In: Zeitschrift für Angewandte Linguistik 67 (1), S. 115–147.

Franz, Marianne (2015): Bewertungen in österreichischen Pressekommentaren über Kindesmissbrauch innerhalb der katholischen Kirche. In: Calderon, Marietta/Marko, Georg (Hrsg.): Religion und Sprache. Religion and Language. Frankfurt a. M.: Peter Lang (= Sprache im Kontext 42), S. 181–193.

 

Vorträge           

14.07.2016: So weit geht die Liebe nicht: Empathie in der Interaktion zwischen Tiroler Privatzimmervermietern und ihren Gästen. Gastvortrag im Rahmen des Programms Erasmus+, Universität Koblenz-Landau, Koblenz / Landau.

13.07.2016: Sprache und Religion: Plädoyer für die Implementierung dieses Forschungsfeldes in die Linguistik. Gastvortrag im Rahmen des Programms Erasmus+, Universität Koblenz-Landau, Koblenz / Landau.

13.07.2016: Und wieder einmal hat man im Vatikan alles falsch gemacht. Das Bild der katholischen Kirche in der Presse. Gastvortrag im Rahmen des Programms Erasmus+, Universität Koblenz-Landau, Koblenz / Landau.

24.06.2016: Dannerer, Monika/Franz, Marianne/Ortner, Heike: When a variety becomes a sales argument ... Effects of intensive tourism on languages and varieties in a region – the example of Tyrol. International Conference hosted by CERLIS (Ways of Seeing, Ways of Being: Representing the Voices of Tourism), University of Bergamo.

24.06.2016: Ortner, Heike/Franz, Marianne/Dannerer, Monika: Rooms, family life and language to let: Ways of seeing and experiencing internal and external multilingualism in private accommodations in Tyrol. International Conference hosted by CERLIS (Ways of Seeing, Ways of Being: Representing the Voices of Tourism), University of Bergamo.

20.02.2016: Zwischen öffentlicher BürgerInnenpartizipation und individueller Selbstdarstellung: Die Funktion von User-Kommentaren in Online-Zeitungen. Tagung der DGPuK-Fachgruppe Mediensprache – Mediendiskurse, Universität Innsbruck, 18.-20.02.2016.

26.09.2015: Pressediskurs als Kulturkampfzone? Die katholische Kirche im Fokus von österreichischen und französischen Tageszeitungen. IFNIG-Tagung 2015 (Internationales Forschungs- und Nachwuchsnetzwerk für Interkulturelle Germanistik), Pannonische Universität Veszprém/Ungarn, 25.-26.09.2015.

03.09.2015: Bewertungen in Sprache und Bild. Die katholische Kirche im Pressediskurs. 50. Linguistisches Kolloquium, Universität Innsbruck, 03.-05.09.2015.

23.06.2015: "Auf zum Schwur, Tiroler Land". Martialische Sprache eines Kirchenliedes als Zankapfel zwischen Politik und Kirche. 23. Linguistik- und Literaturtage der Gesellschaft für Sprache und Sprachen, Staatliche Universität St. Petersburg/Russland, 22.-24.06.2015.

23.04.2015 und 30.04.2015: Was uns die Sprache verrät. Zwei Vorträge im Rahmen des uni.com-Studium generale VHS-Kurses "Sprache und Literaturen", Innsbruck.

27.05.2011: Die Berichterstattung der österreichischen Tageszeitungen über die katholische Kirche. Zur Darstellung des Sacrum in einem säkularen Kontext. 20. Linguistik-Tage der Gesellschaft für Sprache und Sprachen (Arbeitskreis „Theolinguistik“), Metropolitan-Universität Prag, 26.–28.05.2011.

26.10.2010: Die Berichterstattung der österreichischen und der französischen Tageszeitungen über die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche. Österreichische Linguistentagung (VERBAL-Workshop „Religion & Sprache“), Karl-Franzens-Universität Graz, 24.–26.10.2010. 

30.03.2009: Die Berichterstattung der österreichischen und der französischen Tageszeitungen über die röm.-kath. Kirche. Eine medienlinguistische Untersuchung. Graduiertenkolloquium des Instituts für Germanistik und des Forschungsinstituts Brenner-Archiv, Leopold-Franzens-Universität-Innsbruck, 30.–31.03.2009.

 

Marianne Franz