IGEL Innsbrucker Germanistische Lektüren

Call for Papers

Herausragende studentische Arbeiten für die erste Ausgabe der Online-Zeitschrift IGEL gesucht

Im Studienjahr 2013/2014 wird die erste Ausgabe der Innsbrucker Germanistischen Lektüren (IGEL) publiziert. Diese elektronische Zeitschrift, die einmal jährlich online erscheinen soll, hat sich zum Ziel gesetzt, exzellente Proseminar-, Seminar- und Bachelor-arbeiten zu veröffentlichen.

Die Zeitschrift will einerseits Studierenden eine Plattform bieten, um die im Laufe ihres Germanistikstudiums verfassten Arbeiten einem breiteren Leserkreis zugänglich zu machen und dabei erste Erfahrungen im  wissenschaftlichen Publizieren zu machen. Andererseits soll die Sammlung vorbildlicher Beispiele aber auch anderen Studierenden Orientierung bieten.

Alle Studierende der Germanistik (Bachelor, Master oder Lehramt Deutsch), die in den letzten vier Semestern eine mit „Sehr gut“ bewertete Arbeit verfasst haben, sind eingeladen, diese bis zum 6. Dezember 2013 bei der IGEL-Redaktion einzureichen. 

Bitte schickt Eure BA-/SE-/PS-Arbeiten (eventuell mit Kommentar/Gutachten des Betreuers oder der Betreuerin) als Word- oder Open-Office-Dokument an: IGEL-redaktion-germanistik@uibk.ac.at

Nach einem Begutachtungs- und Auswahlprozess werden die angenommenen Arbeiten in Abstimmung mit der Redaktion für die Publikation vorbereitet. Mit der Einreichung verpflichtet man sich, eventuelle Korrekturen termingerecht einzuarbeiten.

Wir freuen uns auf zahlreiche Einsendungen!

Das IGEL-Redaktionsteam
Sonja Aberham, Elisabeth Christensen, 
Daniel Pfurtscheller und Veronika Schuchter

Igel-Grafik von Amie Murphy, aus der Sammlung thenounproject.com