Angewandte Literaturwissenschaft: Forschungsschwerpunkte


Die Forschungsschwerpunkte ergeben sich aus den Arbeitsfeldern.

Wesentlich ist die Vernetzung mit der Neueren deutschen Literaturwissenschaft und mit dem Forschungsinstitut Brenner-Archiv sowie die Einbindung in den Forschungsschwerpunkt "Prozesse der Literaturvermittlung" der Fakultät; dessen Aktivitäten finden sich hier.

Das Innsbrucker Zeitungsarchiv /IZAbalken-dunkelblau

IZAIm Mittelpunkt des Bereichs steht die Arbeit des Innsbrucker Zeitungsarchivs / IZA mit seinen Datenbanken:

  • Neubestandsdatenbank: ca. 290.000 Artikel in deutscher Sprache zur Weltliteratur seit Oktober 2000. Zur Datenbank
  • Altbestandsdatenbank: ca. 611.000 Artikel in deutscher Sprache zur Weltliteratur von ca. 1960 bis 2000. Zur Datenbank
  • Audio- / Videodatenbank: ca. 12.000 Ton- und Filmdokumente. Zur Datenbank
  • Literatur- und Kulturzeitschriftendatenbank: erfasst sind alle Beiträge aus ca. 60 Literatur- und Kulturzeitschriften. Zur Datenbank

Zu den bisherigen und laufenden Forschungsprojekten gibt die Homepage des IZA Auskunft. Mehr dazu (Links "Projekte" und "Publikationen")

Das vom FWF geförderte Projekt Dilimag beschäftigt sich mit der Erfassung, Beschreibung und Archivierung von deutschsprachigen digitalen Literaturmagazinen. Mehr dazu

Ebenfalls im Rahmen eines FWF-Projekts wird die "Kritische Ausgabe der Werke Ernst Tollers" erstellt. Mehr dazu

Der Schwerpunkt eines weiteren Forschungsvorhabens liegt auf der Archivierung, Dokumentation und Analyse von ausgewählten Autorenhomepages im deutschsprachigen Raum. Mehr dazu

 

Zu "Angewandte Literaturwissenschaft"