Gawlick, H.-J. & Lein, R.
Neue stratigraphische und fazielle Daten aus dem Jakobberg- und Wolfdietrichstollen des Hallein - Bad Dürrnberger Salzberges und ihre Bedeutung für die Interpretation der geologischen Verhältnisse im Bereich der Hallein - Berchtesgadener Schollenregion

GPM 22, p. 199-225

Zusammenfassung:
Im Hallein - Bad Dürrnberger Salzberg wurden der Jakobberg- und der Wolfdietrichstollen neu kartiert und die in den Stollenprofilen auftretenden Schichtfolgen stratigraphisch und faziell neu untersucht. Ziel der Untersuchungen war, einerseits die bis heute umstrittene Interpretation des tektonischen Bauplanes des Hallein ­ Bad Dürrnberger Salzberges und andererseits die stratigraphische Entwicklung der in den Stollenprofilen auftretenden Schichtfolgen zu klären. Auf der Basis der neuen stratigraphischen und faziellen Daten in den Stollenprofilen wird sowohl die stratigraphisch-fazielle Entwicklung der Schichtfolgen im Bereich der Halleiner Hallstätter Zone als auch die regionalgeologische Interpretation des tektonischen Bauplanes des Hallein ­ Bad Dürrnberger Salinars auf eine neue Grundlage gestellt. Die stratigraphischen und faziellen Untersuchungen zeigen, daß es sich bei den Hallstätter Serien innerhalb der Stollenprofile um lithologische Abfolgen handelt, wie sie für den Hallstätter Salzbergfaziesraum durchaus typisch sind. Ergänzend zu den Untersuchungen der in den Stollenprofilen auftretenden Schichtfolgen wurden einige Hallstätter Kalk Vorkommen im Bereich Hallein ­ Bad Dürrnberg stratigraphisch und faziell neu untersucht, um die in den Stollenprofilen auftretenden Hallstätter Schichtfolgen mit den obertage auftretenden Hallstätter Schichtfolgen besser korrelieren zu können, zudem stratigraphische Daten der Hallstätter Schichtfolgen aus dem Bereich der Halleiner Hallstätter Zone weitgehend fehlen. Ergebnis dieser Untersuchungen ist, daß die in den Stollenprofilen auftretenden Hallstätter Schichtfolgen stratigraphisch und faziell mit den Hallstätter Schichtfolgen im Bereich Hallein ­ Bad Dürrnberg weitgehend übereinstimmen. Durch die Ergebnisse dieser Untersuchungen wird einerseits die regionalgeologische Interpretation des tektonischen Bauplanes im Bereich der Halleiner Hallstätter Schollenregion und andererseits die Kenntnis der stratigraphisch und faziellen Entwicklung der Hallstätter Schichtfolgen in diesem Raum weiter verbessert. Auf der Grundlage der Neukartierung der Stollenprofile und der neuen stratigraphischen und faziellen Ergebnisse erfolgt eine Neuinterpretation des tektonischen Bauplanes des Hallein ­ Bad Dürrnberges Salzberges und seines geologischen Rahmens, denn die Ergebnisse der Neukartierung der Stollenprofile haben ergeben, daß sowohl die Interpretation einer Deckenzweigliederung im Jakobbergstollen und im Wolfdietrichstollen als auch die Interpretation einer bruchtektonisch zerlegten einheitlichen Hallstätter Decke nicht zu halten sind, sondern daß es sich bei den einzelnen Schichtfolgen um jeweils isolierte Schollen im Sinne der jurassischen Gleittektonik handelt.

Abstract:
The tectonic style of the Hallein - Bad Dürrnberg salt mine and adjacent areas was discussed very controversially in the last decades. Aim of the work was to proof the existing different interpretations of the tectonics. The main today established interpretations of the tectonics of the Hallein-Bad Dürrnberg salt mine are: Two tectonic nappes: a lower one (Zlambach nappe) and an upper one (Hallstatt nappe). One Hallstatt nappe with a lot of intern faults. Mapping of the galleries (Jakobberg and Wolfdietrich horizon) in the salt mine together with stratigraphic and facies investigations show, that we need a new interpretation of the tectonic style: the entire sequences, belonging to the Hallstatt Salzberg Facies are part of an Upper Jurassic gliding nappe, which was dismembered by NE-vergent deformation. Additionally we carried out stratigraphic and facies investigations in the area of Hallein - Bad Dürrnberg because there are only few data of the sedimentary sequences available.


Zurück zu / Back to Titelseite / cover page von / of vol. 22