T. Steiger
Rüst's radiolarians from Urschlau (Late Jurassic, Chiemgau Alps, Bavaria)

GPM 20, p. 407-435

Zusammenfassung:
Die oberjurassischen Radiolarien der Aptychenschichten von Urschlau von Dr. David Rüst wurden in einer Sammlung von 1350 Dünnschliffen 1898 der Bayerischen Akademie der Wissenschaften geschenkt. Das Material wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Für eine Neubeschreibung der 1885 veröffentlichten Fauna wurden an der Typlokalität in der Nähe von Ruhpolding in den Nördlichen Kalkalpen Profile aufgenommen. Eine genauere Beschreibung der Typlokalität des Sulzenmoosgrabens auf dem Röthelmoos war notwendig. Die Proben führten selten Radiolarien, und reiche Faunen waren mittelmäßig erhalten. Dadurch war eine Revision, die auch eine Beschreibung von Neotypen einschließen sollte, nicht möglich. Ziel der Arbeit war es, Rüsts Abbildungen und Beschreibungen mit herausgeätzten Radiolarien der Aptychenschichten der Typlokalität zu vergleichen und zu diskutieren, welche Formen Rüsts Illustrationen zugeordnet werden können. Von 60 Arten, die Rüst von Urschlau neu beschrieb, wurden 34 für eine mögliche Revision als geeignet erachtet. Diese verbleibenden Arten wurden nach den Kriterien heutiger Radiolarien-Paläontologie bewertet. Diese Bewertung besteht aus einer Übersetzung der Original-Beschreibung in das Englische, einer Interpretation der Rüstschen Abbildungen, einer Diskussion des heutigen paläontologischen Wertes und einer rasterelektronenmikroskopischen Abbildung.

Abstract:
Dr. David Rüst's collection of Late Jurassic radiolarians from the Aptychus beds of the Urschlau were part of 1350 thin sections donated to the Bavarian Academy of Science in 1898. This material was destroyed during World War II. In order to redescribe this important fauna, published in 1885, profiles were taken at the type locality near Ruhpolding in the Northern Calcareous Alps. A more precise designation of the type locality in the Sulzenmoos Graben in the Roethelmoos area was necessary. In the samples radiolarians are rare and rich faunas are moderately preserved. Therefore, a valuable redescription including the designation of neotypes was not possible. The purpose of the paper is to compare Rüst's illustrations and descriptions with etched radiolarians from the Aptychus beds of the type locality and to discuss which forms could be assigned to Rüst's pictures. From 60 new species described from the Urschlau by Rüst 34 species were selected to be useful for a possible redescription. These remaining species were evaluated in terms of modern radiolarian paleontology. This includes a translated original description, an interpretation of Rüst's figures, a discussion of the remaining paleontological value and a scanning microscope picture.


Zurück zu / Back to Titelseite / cover page von / of vol. 20