J. Blau, B. Wenzel, M. Senff & V. Lukas
Die Foraminiferen des Oberen Buntsandsteins (Röt) und des Unteren Muschelkalks (Germanische Trias: Skyth, Anis) in Nordhessen

GPM 20, p. 13-33

Zusammenfassung:
Aus dem Röt und dem Unteren Muschelkalk Nordhessens werden erstmals Foraminiferen beschrieben. Im Röt erwiesen sich die "Unteren Bunten Schichten", die "Oberen Bunten Schichten" und die "Myophorien-Schichten" als foraminiferenführend. Im Unteren Muschelkalk treten Foraminiferen in nahezu allen arenitischen Kalksteinbänken auf, wie der "Gelben Grenzbank", den Oolith-Bänken, den Terebratel-Bänken und den Schaumkalk-Bänken. Sowohl im Röt als auch im Unteren Muschelkalk dominieren Sandschaler und einfach aufgebaute Vertreter der Miliolaceae. Kalkschaler sind selten. Sessile Formen sind auf trochitenreiche Kalksteine der Terebratel-Bänke beschränkt.

Abstract:
We describe the first foraminifera from the Röt and the Lower Muschelkalk of Northern Hessen. In the Röt three lithologic horizons yielded foraminifers: (1) "Untere Bunte Schichten", (2) "Obere Bunte Schichten", and (3) "Myophorien-Schichten". In the Lower Muschelkalk the "Gelbe Grenzbank", the "Oolith-Bänke", the "Untere Terebratel-Bänke" and the "Schaumkalk-Bänke" yielded foraminifers. The Röt as well as the Muschelkalk faunas are dominated by agglutinated forms and primitive representatives of the Miliolaceae. Calcareous-walled forms are rare. Sessile forms are restricted to the crinoid-rich limestones of the "Terebratel-Bänke".


Zurück zu / Back to Titelseite / cover page von / of vol. 20