E. Kristan-Tollmann
Weitere Beobachtungen an rhätischen Nannofossilien der Tethys

GPM 20, p. 1-11

Zusammenfassung:
Eoconusphaera zlambachensis und Prinsiosphaera triassica, die wohl häufigsten Nannofossilien der obersten Trias, werden in verschiedenen Erhaltungsstadien aus weiteren, neuen Fundpunkten rhätischer Zlambachmergel der Nördlichen Kalkalpen vorgestellt. Erstmals wird Eoconusphaera jansae, die bisher erst ab dem Unter-Sinemur bekannt gewesen war, unerwarteterweise aus rhätischen Zlambachmergeln der Ostalpen nachgewiesen. Auch in Rhätmergeln des Wombat-Plateaus NW vor Australien ist ihr Auftreten evident, womit ihre tethysweite Verbreitung schon in der obersten Trias erwiesen ist.

Abstract:
Eoconusphaera zlambachensis and Prinsiosphaera triassica, surely the most common nannofossils of the Uppermost Triassic, are presented in variable stages of preservation from new sites of Rhaetian Zlambach marls of the Northern Calcareous Alps. Eoconusphaera jansae, hitherto known only since the Lower Sinemurian, has now been found in the Rhaetian Zlambach marls of the Eastern Alps. They also occur in the Rhaetian marls of the Wombat plateau NW of Australia. Thus, their occurrence throughout the whole of the Tethys, beginning in the Upper Triassic, is demonstrated.


Zurück zu / Back to Titelseite / cover page von / of vol. 20