G. Poscher
Geotechnische und morphologische Untersuchungen im Bereich des Talzuschubes "Lahnstrichbach" / Fügenberg (Zillertal; Tirol)

GPM 17, p. 39-49

Zusammenfassung:
Die Hangbewegung "Lahnstrichbach" befindet sich in einem Seitental des äußeren Zillertals undliegt mit einer Fläche von rund 1 km2 fast zur Gänze im unterostalpinen Innsbrucker Quarzphyllit.
Sie wurde mittels einer detaillierten morphologischen und geotechnischen Kartierung 1: 2.880 erfaßt. Eine Gliederung des Talzuschubes in Bereiche unterschiedlicher Teilbeweglichkeit und Aktivität kann durch gefügekundliche und morphologische Untersuchungen vorgenommen werden. Die Hangbewegung wird als tiefgreifend klassifiziert. Dafür sprechen neben morphologischen Argumenten vor allem das Zerstörungsbild an den Sperrenbauwerken an der Talzuschubsstirn, die Fortsetzung der Bergzerreißung bis in den Plateaubereich der Hangflanke, sowie erste Ergebnisse hydrogeologi-scher Untersuchungen.

Abstract:
The movement of valley-slope "Lahnstrichbach" is located in a side-valley of Zillertal/Tyrol. The main field of the project area lies within the "Innsbrucker Quarzphyllit". s
This slope-movement was defined by means of detailed morphological and geotechnical mapping in the scale of 1:2.880.A partition of the valley-closure in sections of different slope motions and activities can be done by structural and morphological analyses.This movement can be estimated as deep reaching. The obvious result is not only proven by morphological aspects, but most of all by the destruction of the barrage constructions at the front of the valley-closure, the continued splitting of the mountain up to the upper plateau of the complete slope as well as by recent results of hydrogeological research.


Zurück zu / Back to Titelseite / cover page von / of vol. 17