K.-H. Roeder & A. Muehl
The history of land plants in the northern hemisphere during the Triassic with special reference to the floras of Eurasia

GPM 15, p. 13-30

Abstract:
Triassic period is a period of reconstruction ("perestroyka") in the plant kingdom. During the Triassic Paleophytic plant assemblages gradually changed to Mesophytic ones. The greatest break in the plant life took place in the middle of the Triassic and "perestroyka" itself occurred during the late Permian and the first half ofthe Triassic, i.e. during about 60 millions of years.
Late Permian and Lower Triassic stage of development of plants may be characterized as the last stage of the Paleophytic. Reconstruction continued during Ladinian-Karnian stage which may be considered as the firststage of Mesophytic. "Normal" Mesophytic begins from Norian (middle Mesophytic) and continues during the Jurassic and Lower Cretaceous (late Mesophytic).
The reconstruction in floral composition was accompanied by the reconstruction of the paleogeographical zo-nation. The great isolation and f ractionality of the Paleozoic Phytochoria were replaced by more simple zona-tion, similar to the recent one.

Zusammenfassung:
Während der Trias erfuhr die Pflanzenwelt eine grundlegende Änderung. Die paläophytische Florenvergesellschaftung wurde von der mesophytischen abgelöst. Der stärkste Florenschnitt erfolgte in der Mitteltrias, wobei sich die Änderung in der Pflanzenwelt bereits während des Oberperms und der Untertrias vollzog, d.h. während eines Zeitraums von ca. 60 Mill.J.
Die oberpermische und untertriadische Entwicklungsstufe der Pflanzen kann als spätes Stadium des Paläophytikums charakterisiert werden. Der Umbau erfolgte während des Ladins und Karns, was als erstes Stadiumdes Mesophytikums aufgefaßt werden kann. Das eigentliche ("normale") Mesophytikum beginnt mit dem Nor (mittleres Mesophytikum) und setzt sich bis in den Jura und die Unterkreide (spätes Mesophytikum) fort.
Die Änderung der Florenvergesellschaftung war begleitet von einer Änderung der paläogeographischen Zonierung. Die starke Isolation und Zonierung der paläozoischen Phytochoria wird von einer einfacheren Zonierung, ähnlich der heutigen, abgelöst.


Zurück zu / Back to Titelseite / cover page von / of vol. 15