H. Kozur
Stratigraphisch wichtige Fossilfunde in der Werfen-Gruppe des Balatonhochlandes (vorläufige Mitteilung)

GPM 14, p. 157-167

Zusammenfassung:
Die lithostratigraphische Untergliederung der Werfen-Gruppe im Balaton-Hochland wird kurz diskutiert. Die obersten 1-2 m der Balaton-Rotsandstein-Formation in Buntsandsteinfazies werden aus dieser Formation herausgelöst und an die Basis der Werfen-Gruppe gestellt. Der Übergang zwischen diesem geringmächtigen Alpinen Buntsandstein und der Arács-Mergelformation ist fließend, während gegenüber der Balaton-Rotsandstein-Formation s.str. eine Lücke existiert. Arács-Mergel- und Csopak-Mergel-Formation werden beibehalten und mit der südalpinen Member-Untergliederung kombiniert. Die Bezeichnung Hidegkút-Sandstein-Formation wird durch die ältere Bezeichnung Campil-Formation ersetzt.
Die stratigraphisch wichtigsten Makrofaunen der einzelnen lithostratigraphischen Einheiten werden aufgeführt. Claraia wangi wurde im Mazzin-Member der Arács-Mergel-Formation gefunden. Übergangsformen zu C. darai finden sich an der Grenze zwischen Mazzin- und Seis-Member. Cornia germari, eine wichtige Conchostracen-Leitform des oberen Brahmanian der Nordhalbkugel und von Teilen Gondwanas, wurde in der C.-aurita-Zone nachge-wiesen. Eine andere Conchostracen-Art, Liograpta (Magniestheria) magaliensis wurde im oberen (unbe-nannten) Member der Arács-Mergel-Formation nachgewiesen. Beide Arten erlauben eine direkte Korrelierung von Teilen des Germanischen Buntsandsteins mit Teilen der Werfen-Gruppe der westlichen Tethys. Außerdem zeigen sie kurzzeitige stärkere Verbrackungen innerhalb der marinen bis schwach hypersalinaren Werfen-Gruppe an.
Die Reichweiten der wichtigsten Arten der Makrofaunen stimmen im Balaton-Hochland und in den Südalpen völlig überein.

Summary:
The lithostratigraphic subdivision of the Werfen Group in the Balaton Highland is shortly discussed. The topmost 1-2 m of the Balaton Red Sandstone Formation in Buntsandstein facies are excluded from this formation and placed into the basal Werfen Group. The transition between the Alpine Buntsandsein and the Arács Marl Formation is gradual and continuous whereas the Balaton Red Sandstone Formation s.str. is separated by a gap. The Arács Marl and Csopak Marl formations are preserved and combined with the Southalpine Member subdivision. The Hidegkút Sandstone Formation is abandoned in favour of the older name Campil Formation.
The stratigraphically most important macrofaunas of the lithostratigraphic units are listed. Claraia wangi was found in the Mazzin Member of the Arács Marl Formation. Transitional forms to Claraia darai occur near the boundary between the Mazzin and Seis members. Cornia germari, an excellent conchostracan guide form of the Upper Brahmanian on the northern hemisphere and in parts of Gondwana, was found in the Claraia aurita zone. An other conchostracan species, Liograpta (Magniestheria) mangaliensis was found in the upper (unnamed) member of the Arács Marl Formation. Both conchostracan species allow a direct correlation of parts of the Germanic Buntsandstein with parts of the Werfen Group in the western Tethys. They indicate, moreover, short-lasting brackish intervals within the marine to slightly hypersaline Werfen Group.
The ranges of the most important macrofauna species are quite the same in the Balaton Highland and in the Southern Alps.


Zurück zu / Back to Titelseite / cover page von / of vol. 14