H. Kozur & R. Mock
Erster Nachweis von Jura in der Meliata-Einheit der südlichen Westkarpaten

GPM 13, p. 223–238

Zusammenfassung:
In der Meliata-Einheit der Inneren Westkarpaten wurden erstmalig jurassische Radiolarien nachgewiesen. Die jurassische Abfolge der Meliata-Einheit wird durch mächtige dunkle Schiefer, Schluffsteine und Sandsteine charakterisiert. Ganz untergeordnet kommen auch dunkle Kieselschiefer vor. Diese Abfolge ist identisch mit der jurassischen Abfolge der Südbükk-Schiefer-Einheit, die im südlichen und westlichen Bükk-Gebirge weit verbreitet ist und auch in einem tektonischen Fenster im nördlichen Bükk-Gebirge gefunden werden konnte. Auch die tektonische Position von Meliata-Einheit und Südbükk-Schiefer-Einheit ist identisch. Beide Einheiten gehören zum mobilen Tethys-Belt.
Die lithostratigraphische Untergliederung der Meliata-Einheit wird diskutiert.

Summary:
Jurassic radiolarians are reported for the first time in the Meliata Unit of the Inner West Carpathians. Thick dark shales, siltstones and sandstones characterize the Jurassic sequence of the Meliata Unit. Cherts occur only subordinately. This sequence is identical with the Jurassic sequence in the South Bükk Shale Unit that is widely distributed in the southern and western Bükk Mts. and occurs also in a tectonic window in the northern Bükk Mts. Also the tectonic position of both the Meliata Unit and the South Bükk Shale Unit is identical. Both belong to the Tethyan Mobile Belt.
The lithostratigraphic subdivision of the Meliata Unit is discussed.


Zurück zu / Back to Titelseite / cover page von / of vol. 13