T. Achtnich
Die Jurabreccien der Eisenspitze

GPM 12, p. 41–70

Zusammenfassung:
Die jurassischen Breccien der Eisenspitze, die eine, von Spalten durchsetzte, obertriadische Kalkplattform überlagern, wurden in 4 grobklastische Komplexe unterteilt. Die Breccien, vor allem die Megabreccie mit ihren Olistolithen, gehen auf submarine Felsstürze, debris flows, zum Teil auf grain flows und turbidity currents zurück. Der Ablagerungsraum der Klastika wird dargestellt, fazielle Verzahnung mit der kondensierten Rotkalkentwicklung der Zürser Schwelle demonstriert.

Summary:
The Jurassic breccias of the "Eisenspitze" - resting on an Upper Triassic carbonate platform which is interspersed with fissures - were divided into four coarse-grained clastic complexes. The breccias, especially the megabreccia with olistolithes, originate from submarine rockfalls (debris flows), partly from grain flows and turbidity currents. The sedimentation area of the clastic rocks is presented, facies interfingering with the condensed red limestones of the "Zürser Schwelle" is demonstrated.


Zurück zu / Back to Titelseite / cover page von / of vol. 12