H. Kozur
Revision der Conodontenzonierung der Mittel- und Obertrias des tethyalen Faunenreichs

GPM 10, p. 79–172

Zusammenfassung:
Die mittel- und obertriassischen Conodontenprovinzen innerhalb des tethyalen Faunenreichs werden diskutiert (Grenzen, Unterschiede, Beziehungen). In der Mittel/Obertrias gibt es innerhalb des tethyalen Faunenreichs die folgenden Conodontenprovinzen: Asiatische, Dinarische (mit Balkanider Subprovinz), Austroalpine, Westmediterran-arabische, Germanische und Nevadische (vgl. Fig. 1).
Die Conodontenzonierungen aller Faunenprovinzen werden diskutiert. Für alle Conodontenprovinzen werden revidierte Zonierungen aufgestellt. In sieben Tabellen werden diese Conodontenzonierungen mit der mittel- und obertriassischen Stufen- und Unterstufengliederung sowie mit den Ammonitenabfolgen korreliert. Sofern notwendig, werden auch die alten und neuen Conodontenzonierungen in diesen Tabellen miteinander verglichen,
Eine Conodontenstandardzonierung wird aufgestellt und die Conodontenzonierungen aller Faunenprovinzen werden mit dieser Conodontenstandardzonierung verglichen (vgl. Tab. 8).
Einige taxonomische Probleme sowie die Korrelationsprobleme der gut gesicherten Conodontenzonierungen mit der Ammonitenabfolge und mit der triassischen Stufengliederung werden kurz diskutiert.
In einem Anhang werden vier neue Arten beschrieben.
In einer zweiten Arbeit (KOVACS & KOZUR) werden 15 Tafeln mit den wichtigsten mittel- und obertriassischen Plattform- und Blattconodonten sowie eine. Verbreitungstabelle dieser Conodonten publiziert. (Geol. Paläont. Mitt. Innsbruck, 10, 2, 47-78).

Summary:
The Middle and Upper Triassic conodont provinces within the Tethyan realm are discussed (boundaries, differences, relations) In the Middle/Upper Triassic there are the following conodont faunal provinces within the Tethyan realm: Asiatic, Dinaric (with Balkanide subprovince), Austroalpine, Westmediterran-Arabian, Germanic, and Nevadic ones (see fig. 1).
The conodont zonations of all faunal provinces are discussed.
Revised conodont zonations are established for all conodont provinces. In seven tables these conodont zonations are correlated with the Middle/Upper Triassic stage/substage subdivision and ammonoid successions. If necessary, also the old and new conodont zonations are compared in these tables.
A standard conodont zonation is established and the conodont zonations of all faunal provinces are correlated with this standard zonation (see table 8).
Some taxonomic problems as well as the correlation problems of the well-founded conodont zonations with the ammonoid successions and with the Triassic stratigraphie scale are briefly discussed.
In an appendix 4 new species are described.
In a second paper (by KOVACS & KOZUR) 15 plates with the most conodonts as well as a range chart of these conodonts are presented. (Geol. Paläont. Mitt, 10, 2, S. 47-78).


Zurück zu / Back to Titelseite / cover page von / of vol. 10