H. Mostler
Zur Genese schichtgebundener Fluoritvorkommen in den mittelpermischen Schichten von Tregiovo (Nonsberg, Norditalien)

GPM 5, 8, p. 9–22

Zusammenfassung:
Fluorit kommt mit Bleiglanz und Zinkblende im Bozener Quarzporphyr sehr häufig vor. In mittelpermischen Sedimenten wurden Quarzporphyrgerölle mit partieller Fluoritisierung gefunden, womit eindeutig eine intrapermische Fluoritisierung belegt ist. Auffallend ist die Umsetzung silikatischer Minerale durch Fluorit, wovon besonders Plagioklas, aber auch Kalinatronfeldspat und Quarz betroffen werden. Silikatdetritus, aus aufgearbeitetem Quarzporphyr stammend, zeigt dieselben Fluoritisierungen.
Ein Teil des Fluorits geht nach Aufbereitung des Quarzporphyrs über feinste Körnungen in Lösung und fällt in dunklen Karbonatgesteinen (schichtparallel) aus. Im Zuge der Diagenese kommt es zu einer Umverteilung des Fluorits, wobei sich dieser besonders in birdseyes, Stromatolithen und Ooiden sammelt.
In frühdiagenetischen Konkretionen ist der Fluorit in den mmgeschichteten, siltigen Kalklagen ss-parallel zu finden. Im Zuge konkretionsinterner Umkristallisationen wird dieser zu Granulaten konzentriert oder er setzt an Spaltrissen vorgreifend Calcit bzw. Dolomit teilweise um. Oft wird die ganze karbonatische Matrix von Fluorit ersetzt, ohne aber die am Sedimentaüfbau beteiligten Silikate anzugreifen.

Summary:
Fluorite, galena and sphalerite are abundant in quartz porphyries (rhyolites) of Bolzano. In Middle Permian sediments are boulders of fluorite-bearing quartz porphyries. They demonstrate an intrapermian fluoritisation.
One part of fluorite, coining from redeposited quartz porphyry elastics, was dissolved and later precipitated in dark bituminous limestones or dolomites. During a further process of diagenesis fluorite was concentrated in birdseyes, stromatoliths and ooids.
In early diagenetic concretions fluorite was found in laminated siltic limestones. During the "interconcretionary crystallization" fluorite was accumulated in little concretionary-like bodies or dissolved the carbonatic matrix without the grains of feldspar and quartz.


Zurück zu / Back to Titelseite / cover page von / of vol. 5