W. Sadeddin
Beiträge zur Mikrofauna des Jura nordöstlich Hall i. Tirol

GPM 5, 8, p. 1–8

Zusammenfassung:
Im Zuge geologischer Aufnahmen wurden ergänzend mikrofaunistische und mikrofazielle Untersuchungen durchgeführt.
Hier soll speziell die Mikrofauna, welche aus den Karbonatgesteinen mittels Essigsäure herausgelöst wurde, kurz dargestellt werden. Von besonderem Interesse sind die Mikrofaunen des Jura.
Es konnten neben vielen Foraminiferen vor allem auch Radiolarien nachgewiesen werden, die im engen Konnex mit reichen Poriferenspiculae-Ansammlungen stehen. Nicht uninteressant waren, wenn auch nicht häufig, Holothuriensklerite.

Summary:
In connection with the geological mapping research of the microfaunas and microfacies was carried out additionally.
Here the microfaunas, which.were separated from limestones with the help of acetic acid, are briefly reported. The Jurassic microfaunas are of particular interest. Besides many foraminifers the existence of radiolarians, which are in a close connexion with rich spicules of porifera - accumulations, could be proved. Holothurian sclerites were also interesting, even if they are not numerous.


Zurück zu / Back to Titelseite / cover page von / of vol. 5