Karl Krainer & Christoph Hauser
Otto Ampferer (1875–1947): pioneer in geology, mountain climber, collector and draftsman
Otto Ampferer (1875–1947): Bahnbrecher in der Geologie, Bergsteiger, Sammler und Zeichner

Geo.Alp Sonderband 1/Special volume 1, 2007, p. 91–100

Zusammenfassung
Otto Ampferer war ein großartiger Geologe, der, basierend auf seiner reichen Geländeerfahrung in den Nördlichen Kalkalpen, eine Reihe neuer Ideen und Konzepte entwickelte, insbesondere auf dem Gebiet der Strukturgeologie und Gebirgsbildung. Er erkannte die Karwendelüberschiebung und entwickelte unter anderem Vorstellungen über die Reliefüberschiebung, Unterströmung und Totfaltung. Außerdem erkannte er bereits das Grundprinzip der Plattentektonik.
Ampferer war auch ein ausgezeichneter Bergsteiger. Während seiner Studienzeit an der Universität Innsbruck gelang ihm mit Freunden eine Reihe von Erstbesteigungen bekannte Gipfel im Karwendel und in der Mieminger Kette. Eine herausragende bergsteigerische Leistung war die Erstbesteigung der Guglia di Brenta gemeinsam mit Karl Berger und Wilhelm Hammer.
Ampferer hinterließ eine umfangreiche Sammlung von Fotos und Ansichtskarten mit verschiedenen Ansichten von Tirol und dem Balkan sowie von verschiedenen kunsthistorisch interessanten Objekten. Letztendlich war Ampferer auch ein sehr guter Zeichner, der hauptsächlich geologische, aber auch nicht-geologische Motive in seinen Zeichnungen festhielt.

Abstract
Otto Ampferer was a great geologist who introduced a number of new ideas and concepts, particularly in the field of structural geology and mountain building processes, mainly based on his extensive field experiences in the Northern Calcareous Alps (e.g. articles entitled "Beiträge zur Auflösung der Mechanik der Alpen" (1923-1931). He recognized the Karwendelüberschiebung (Karwendel overthrusting), and developed, among others, the concepts of the Reliefüberschiebung (relief overthrusting), Unterströmung (undercurrents) and Totfaltung (dead folding). He also recognized the principles of plate tectonics.
Ampferer was an excellent mountain climber and during his years of study at the University of Innsbruck he made together with his friends a number of first ascents of well-known peaks in the Karwendel and Mieminger mountain ranges. An outstanding mountaineering achievement was the first ascent of the famous Guglia di Brenta, together with Karl Berger and Wilhelm Hammer.
Ampferer left an extensive collection of photographs and post cards of Tyrol and the Balkans as well as of various interesting art-historically objects. Ampferer was also a very good draftsman, drawing mostly geological, but also non-geological subjects.


Zurück zu / Back to Titelseite / cover page von / of Special volume 1, 2007