Benno Baumgarten
Carlos de Gimbernats erste geologische Karte von Tirol (1808)
Carlos de Gimbernat and the first geological map of Tyrol (1808)

Geo.Alp Sonderband 1/Special volume 1, 2007, p. 1–10

Zusammenfassung
Carlos de Gimbernat hat die erste geologische Karte Tirols aufgenommen und sie 1808 nach dem lithographischen Druckverfahren selbst vervielfältigt. Als Kartiergrundlage konnte das Deckblatt des Atlas Tyrolensis von Peter Anich und Blasius Hueber ermittelt werden. Heute sind nur noch die handschriftliche Vorlage und ein gedrucktes Exemplar überliefert. Die geologische Kartierung, die innerhalb weniger Monate bewältigt wurde, erbrachte freilich nur ein als sehr flüchtig zu bezeichnendes Ergebnis, wenngleich Gimbernat die Karte als sehr genau anpries. Zudem enthält sie eine Reihe von Fehlern und fehlerhaften Interpretationen. Da die Karte unter Gimbernats Zeitgenossen keine Verbreitung erfuhr, geriet das Werk sehr bald in Vergessenheit und wurde erst 1989 vom Autor in München wiederentdeckt.

Abstract
Carlos de Gimbernat did the first geological mapping of Tyrol which he published by using the lithographic printing process in 1808. We discovered that he used the cover sheet of the Atlas Tyrolensis by Peter Anich and Blasius Hueber as topographic basis. Today only the handdrawn manuscript and one printed copy are preserved. The geological mapping that was carried out within a few months provided only a sketchy result, although Gimbernat recommended the map as very exact. However, the map contains many errors and wrong interpretations. As the map was not distributed enough under Gimbernats contemporaries, very soon the work fell in oblivion until it was rediscovered by the author in 1989 in Munich.


Zurück zu / Back to Titelseite / cover page von / of Special volume 1, 2007