Raum und Region im Kontext des Globalen Wandels (22S-23S)

Vertiefungsrichtung „Mehr als Supermarkt - Potentiale sozial-ökologischer Transformation durch Initiativen alternativer Lebensmittelproduktion, -verteilung und -konsum in und um Innsbruck“
Robert Hafner, Jutta Kister, Christian Obermayr, Christian Schleyer

Gerade in Zeiten von Pandemien, globalen Engpässen und Unsicherheiten erhalten lokale und regionale Formen der Produktion, der Verteilung und des Konsums von Lebensmitteln einen neuen bedeutenden Stellenwert. Kleinere und mittlere Initiativen, oft organisiert aus der Zivilgesellschaft, auf der Basis von Notwendigkeit, wirtschaftlicher Chancennutzung und/oder aus Überzeugung stehen in dieser Vertiefungsrichtung im Zentrum.

Dabei soll ausgelotet werden, wie Initiativen wie beispielsweise Gemeinschaftsgärten, Solidarische Landwirtschaft, Community Supported Agriculture oder Ernährungsräte entstehen, welche Potentiale und Hindernisse sich auftun und inwiefern dabei WTO-zentrierte Nahrungsregime herausgefordert und verändert werden können.

In der Vertiefungsrichtung sollen theoretisch-konzeptionelle Fragestellungen aktueller Forschungsdebatten erarbeitet (Postwachstumsgeographien, Food Geographies, Sozial-ökologische Transformation), und anschließend empirisch auf ihre Tragfähigkeit hin untersucht werden. Die Studierenden erschließen sich hierbei ihre Fallbeispiel-Schwerpunkte (unter Begleitung der Lehrveranstaltungsleiter:innen) in Gruppenarbeit und entsprechend ihrer Interessen. Besonderer Wert wird dabei auf das Ausprobieren qualitativer Methoden der empirischen Sozialforschung, insbesondere visueller, partizipativer und multi-sensorischer (viszeraler) Ansätze gelegt.

Bereits im September 2022 sollen erste konzeptionelle Ergebnisse zu den untersuchten Initiativen einem internationalen Publikum im Rahmen des Highlands.3-Projektes vorgestellt werden.

Andockung an aktuelle Forschungsprojekte

Konzeptionelle Einbettung

  • Postwachstumsgeographien
  • Sozial-ökologische Transformation
  • Food Geographies
  • Mensch-Technik-Umwelt Forschung

Weiterführende Links und Veranstaltungen


zurück zur Vertiefungsrichtung Raumentwicklung und Regionalforschung

Nach oben scrollen