Home | Aktuell | Login

Counterurbanisierung in Kalifornien - Thesen

THESE 1

Der Prozess der Counterurbanisation im kalifornischen Hochgebirge setzt sich weiter fort.

  • Zentrale Fragestellungen:

  • Gibt es neue Migrationstrends in Kalifornien? Besteht weiterhin ein Zuzug ins Gebirge?
  • Wie entwickelt sich der vertikale Bevölkerungszuwachs?


THESE 2

Counterurbanisation verbindet sich mit einem sozio-ökonomischen Wandel. Dies führt zu Konflikten zwischen den "Locals" und den "Newcomern", außerdem zu Umweltproblemen im sensiblen Hochgebirgssystem.

  • Zentrale Fragestellungen:

  • Welche wirtschaftlichen Veränderungen sind zu erkennen?
  • Im welchen Zusammenhang steht der Tourismus und die Counterurbanisation?
  • Wer sind die Newcomers? Woher kommen sie?
  • Warum ziehen sie ins Hochgebirge?
  • Wie entwickeln sich die Grundstückpreise/Hauspreise?
  • "Zersiedelung" und Umweltprobleme
  • Wasser- und Waldbrandfragen
  • Auswirkungen auf Flora und Fauna
  • Wo bestehen bereits diese Umweltprobleme?


THESE 3

Geeignete Raumplanung kann die negativen Konsequenzen der Counterurbanisation abschwächen. Eine Anlehnung an die alpine Raumordnung mit ihrem bereits erprobten Instrumenten ist zu empfehlen.

  • Zentrale Fragestellungen:

  • Analyse der kalifornischen Raumordnung
  • Probleme bei der Regionalplanung
  • Überdenken der derzeitigen administrativen Grenzen
  • Anpassung der alpinen Raumordnung an die kalifornischen Bedürfnisse


 

Zurück zur Übersicht
Sie befinden sich im Verzeichnis / geographie / migration / counterurbanization / homepage