Universität Innsbruck

Überblick

k.i.d.Z.21_aCtiOn2

Bridging the Gap between Quality Education and Climate Action

Der Klimawandel mit seinen Folgeerscheinungen zählt zu den sogenannten Grand Challenges des 21. Jahrhunderts. Es ist daher essenziell zu verstehen, was Menschen motiviert, sich klimafreundlich zu verhalten. Lange wurde versucht, dies durch Bildungs- und Informationsprogramme zu erreichen, die auf die Vermittlung von Wissen ausgerichtet waren. Inzwischen ist jedoch bekannt, dass die Steigerung des Wissens nicht in gleichem Maße zu klimafreundlichem Handeln führt. Hier setzt das Projekt k.i.d.Z.21_aCtiOn2 an und knüpft an das Klimawandelprojekt “k.i.d.Z.21 – kompetent in die Zukunft” an. Aufbauend auf erhöhtem Bewusstsein über den Klimawandel durchlaufen die Jugendlichen eine Transformationsphase zu klimafreundlicherem Handeln und erforschen, wie ihre Schule klimafreundlicher werden kann.

Projektziele

Das übergeordnete Ziel des Projekts k.i.d.Z.21_aCtiOn2 ist die Erforschung der Brücke zwischen Wissen und Handlung im Kontext des Klimawandels. Weitere Ziele sind folgende:

  • Begleitung der Schüler*innen auf dem Weg zu einer klimafreundlicheren Schule.
  • Gemeinsam beschäftigt sich k.i.d.Z.21_aCtiOn2 damit, welche Faktoren zum klimafreundlichen Handeln relevant sind. Dafür kooperieren wir mit der medizinischen Universität Innsbruck und Kolleg*innen aus der Psychologie.
  • Befähigung der jungen Teilnehmer*innen, ihr gestärktes Bewusstsein über den Klimawandel aus den Erfahrungen mit k.i.d.Z.21. und ihren Tatendrang in konkretes klimafreundliches Handeln und eine messbare CO2-Reduktion einzubringen
  • Austausch und Vernetzung zwischen Wissenschaft und Schulen, zwischen theoretischen und praktischen Expert*innen und schließlich zwischen verschiedenen Menschen, die den Weg zu mehr Klimafreundlichkeit gestalten
  • Eine Schlüsselrolle bei der landesweiten Umsetzung der BNE-Strategie "Bildungsräume Zukunft.Tirol.2030" spielen durch Einbringung der Qualitäts-CCE-Programme k.i.d.Z.21-Österreich und k.i.d.Z.21_aCtiOn2
  • Als Vorbild für die tatsächliche Überbrückung und Verknüpfung der SDGs (4 und 13) im Kontext von UniNEtZ zu fungieren (nationale Ebene)
  • Messbare Reduktion der CO2-Emissionen

Projekteckdaten

Projektzeitraum: 07.2020 – 06.2023
Team:
Fördergeber: Klima- und Energiefonds
k.i.d.Z.21_aCtiOn2
Nach oben scrollen