Mitarbeit im Projekt ‚Aufbau eines Moorbodenmonitorings für den Klimaschutz – Offenland (MoMoK)‘ zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Geländekampagnen mit dem Schwerpunkt Bodenbeprobung - Johann Heinrich von Thünen-Institut Institut für Agrarklimaschutz - Braunschweig

Das Institut für Agrarklimaschutz des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, sucht zum 01.07.2021 befristet bis zum 30.06.2024 in Vollbeschäftigung eine*n Bachelor / FH-Diplom-Ingenieur*in (w/m/d) (Geographie, Geowissenschaften, Umweltwissenschaften) zur Mitarbeit im Projekt ‚Aufbau eines Moorbodenmonitorings für den Klimaschutz – Offenland (MoMoK)‘ zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Geländekampagnen mit dem Schwerpunkt Bodenbeprobung.

Die Stelle ist im Thünen-Institut für Agrarklimaschutz in einer Arbeitsgruppe angesiedelt, die sich in nationaler und internationaler Forschung mit organischen Böden befasst. Organische Böden sind von besonderer Bedeutung für den Klimaschutz, da diese Böden durch einen hohen Vorrat an organischem Bodenkohlenstoff gekennzeichnet sind. Änderung im Kohlenstoffvorrat, z.B. durch Entwässerung für eine landwirtschaftliche Nutzung, müssen im Rahmen der nationalen Treibhausgasberichterstattung berichtet und angerechnet werden.
Das Thünen-Institut für Agrarklimaschutz wird im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ein bundesweites Moorbodenmonitoring etablieren, um Auswirkungen von landwirtschaftlicher Nutzung und von Klimaschutzmaßnahmen auf die Kohlenstoffvorräte organischer Böden zukünftig in Abhängigkeit wichtiger Einflussgrößen präziser berichten zu können. Die Untersuchungsstandorte umfassen landwirtschaftlich genutzte organische Böden sowie vernässte und naturnahe Standorte.
Tätigkeitsbeschreibung:
 Erkundung möglicher Beprobungsstandorte mittels Sondierung von bodenkundlichen Eigenschaften,  Wassermanagementinfrastruktur und Bodenansprache
 Entnahme von Moorbodenproben im Rahmen mehrtägiger, bundesweiter Geländekampagnen im Team (drei Personen)
 Konzeption, Bau, Installation und Wartung standortkundlicher Messtechniken für das flächen- und satellitengestützte Moorbodensackungsmonitoring sowie Anpassung, Weiterentwicklung der Messtechnik in Hinblick auf besondere Eigenschaften der zu beprobenden Böden
 Dateneingangssicherung und fachliche Erstplausibilitätsprüfung der kontinuierlich eingehenden Standortdaten
 Fachliche Aufarbeitung der erhobenen Daten und Bereitstellung zentraler Standortinformationen zur Vergleichbarkeit und Auswertung von Projektergebnissen
Anforderungen:
 Abgeschlossenes Hochschulstudium (B.Sc, B.-Eng., FH-Diplom) im Bereich Geographie, Geowissenschaften, Umweltwissenschaften, Umwelttechnik oder vergleichbare Studiengänge
 Sehr gutes technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
 Erweiterte Kenntnisse im Umgang mit wissenschaftlichen Messgeräten wie Pegeldatenloggern, bodenhydrologischen Sensoren und Nivelliergeräten von Vorteil
 Hohe Motivation, Belastbarkeit, körperliche Fitness, selbständige und sehr genaue Arbeitsweise sowie ausgeprägte Teamfähigkeit und Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen
 Erfahrung mit mehrtägigen Geländekampagnen von VorteilBekanntmachung von freien Stellen Kennziffer: 2021-086-AK
 Bereitschaft zu regelmäßigen mehrtägigen und bundesweiten Dienstreisen zwingend erforderlich
 Führerschein der Klasse B zwingend erforderlich
Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD);
die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 9 b TVöD. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
Das Thünen-Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt ausdrücklich die Bewerbung von Frauen.
Das Thünen-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren besonders berücksichtigt.
Fachliche Rückfragen richten Sie bitte an Dr. Stefan Frank (stefan.frank@thuenen.de, 0531-596 2621).
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen vorzugsweise elektronisch als eine pdf-Datei bis zum 20.05.2021 unter dem Kennwort 2021-086-AK/MoMoK-Messtechnik an ak@thuenen.de
Johann Heinrich von Thünen-Institut
Institut für Agrarklimaschutz
Bundesallee 65
38116 Braunschweig
Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter www.thuenen.de/datenschutzhinweis-bewerbungen

Nach oben scrollen