Die Landeshauptstadt Innsbruck sucht eine/n Bautechniker/in / HTL-Absolvent/in

Die Landeshauptstadt Innsbruck sucht eine/n Bautechniker/in / HTL-Absolvent/in (m/w/x) für das Amt „Stadtplanung, Stadtentwicklung und Integration“ in Vollbeschäftigung zum zeitnahen Eintritt.
Aufgaben:
 Beratungen zum Raumordnungskonzept, Flächenwidmungs- und Bebauungsplan, Örtlichen Bauvorschriften und Verordnungen
 Erstellen von Stellungnahmen bzw. Gutachten zu Bauansuchen, Bauanzeigen, Grenzänderungen, Anfragen anderer Ämter und politischer Gremien
 Tätigkeit als Amtssachverständige/r für die Baubehörde der Stadt Innsbruck
 Beratung der Mitarbeiter/innen der Stadtplanung bei der Erstellung der raumordnungsfachlichen Verordnungen
Mitwirkung an stadtplanerischen Aufgaben, z.B. Erstellung von Grundlagen, Studien, Konzepten, Verordnungen, Mitarbeit in fachübergreifenden Teams u.v.m.
Das bringen Sie mit:
 HTL-Matura (bevorzugt Hochbau), Bachelor Architektur oder vergleichbare Ausbildung (alternativ Maturaniveau mit entsprechender Berufserfahrung)
 Erste Erfahrungen und Interesse an Planungsrecht, Raumordnung, Stadtplanung, Städtebau und Architektur
 Selbstständigkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit, strukturierte und genaue Arbeitsweise
 Schnelle Auffassungsgabe für komplexe stadtplanerische Zusammenhänge
 Sicheres und freundliches Auftreten, Belastbarkeit und hohe Einsatzbereitschaft
 MS Office Kenntnisse sowie Grundkenntnisse CAD (AutoCAD) oder GIS (Geo-Informationssystem)
 Aufgeschlossenheit für fachliche Weiterbildung
Was Sie erwartet:
 Flexibles Arbeiten (Gleitzeit und Home-Office Möglichkeiten)
 Mittagessenzuschuss von EUR 5,60 pro Tag
 Jobticket
 Vielfältige Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Gesundheits- und Sportangebote
 Fixe 6. Urlaubswoche ab dem 43. Lebensjahr
 Betriebskinderkrippe
 Sicherer Arbeitsplatz in der öffentlichen Verwaltung
Entlohnung:
Der zu besetzende Dienstposten ist in der Entlohnungsgruppe b eingereiht. Das monatliche Mindestentgelt beträgt auf Basis von Vollbeschäftigung € 2.551,90 brutto, dieses kann sich auf Grund der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie durch sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Bezugs- bzw. Entlohnungsbestandteile erhöhen.
Bewerbung:
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung inkl. Lebenslauf, Anschreiben und relevanter Zeugnisse bis spätestens 29. November 2022 per Mail an post.recruiting@innsbruck.gv.at an das Amt für Personalwesen, Maria-Theresien-Straße 18, 6020 Innsbruck.
Mit Abgabe der Bewerbungsunterlagen bekunden Sie Ihre Bereitschaft zur Teilnahme an internen wie externen Evaluierungsverfahren und die Zustimmung zur automationsunterstützten Verarbeitung Ihrer Daten. 
Die Stadtgemeinde Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles an. Frauen sind deshalb 
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung

Nach oben scrollen