Marie-Luisa Frick: Mutig denken. Aufklärung als offener Prozess, Stuttgart: Reclam 2020

Was war die Aufklärung? Ist sie gar am Ende? Das Erstarken politischer Ränder, ansteigende religiöse Gewalt und ein Vertrauensverlust in Wissenschaft und Medien legen dies anscheinend nahe.
marie-luisa-frick-mutig-denken

Marie-Luisa Frick führt durch die Geschichte und spannungsgeladene Normativität aufklärerischen Denkens und zeigt: Aufklärung ist kein „Erbe“, bei dem wir immer schon wüssten, worum es sich handelt. Mutiges und eigenständiges Denken müssen wir uns immer wieder neu erarbeiten und immer wieder neu entdecken. Oder wie Frick es ausdrückt: „Die Zukunft des Humanismus, sie liegt zwischen Verzagtheit und Übermut.“

Alle Informationen zum Buch

Nach oben scrollen