Forschungsfeld „Migration und Kulturkontakt“

Profil

Das Forschungsfeld „Migration und Kulturkontakt“ verbindet zwei zentral im Forschungsschwerpunkt „Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte“ verankerte Forschungsgegenstände, die vielfältig miteinander verknüpft sind: Migration(en) im globalen Maßstab mit pluralen Migrationsgesellschaften als ihrem Resultat und kulturelle Kontaktsituationen in ihren gesellschaftsrelevanten Dimensionen. Beides sind Schlüsselthemen zum Verständnis der Gegenwart wie auch der Geschichte und können nur im interdisziplinären Austausch verhandelt und analysiert werden. Neben empirischer Forschung werden beide Themen sowie die Konzepte für ihre Analyse auch grundlegend theoretisch-methodisch reflektiert. Besonderes Augenmerk gilt dabei auch den Repräsentationsweisen von Migration, Globalisierung und Kulturkontakt.

Institutionell bildet sich die Beschäftigung mit diesen Themen vor allem in den beiden Forschungszentren „Kulturen in Kontakt“ und „Migration & Globalisierung“ ab, die sich im engen Austausch befinden und miteinander kooperieren.

Kontakt

Univ.-Prof. Mag. Dr. Birgit Mertz-Baumgartner
Univ.-Prof. Mag. Dr. Dirk Rupnow

Nach oben scrollen