wahrheit_935x561

Call for Papers: FSP-Tag „Wissenschaft und Wahrheitssuche“

Der nächste FSP-Tag am 28. Mai 2018, getragen vom „Theorie- und Methodenforum“ des FSP und initiiert von Timo Heimerdinger und Silke Meyer, wird sich auf „Wahrheitssuche“ begeben und der Frage nachgehen, wie in den einzelnen Fächern Erkenntnis gewonnen und Plausibilität hergestellt wird.

Das Streben nach Erkenntnis(en) ist das zentrale Anliegen aller Wissenschaften. Gleichwohl unterscheiden sich verschiedene Disziplinen und Forschungspersönlichkeiten nicht nur in der Wahl ihrer Gegenstände und Methoden, sondern auch in den Formen und Wegen, wie auf Fragen Antworten gefunden und aus Befunden Erkenntnisse gewonnen werden. Der FSP-Tag „Wissenschaft und Wahrheitssuche“ möchte im FSP vertretene Disziplinen zu zentralen epistemologischen Fragen miteinander ins Gespräch bringen. Wir wünschen uns daher Impulsreferate (20–25 Minuten), die sich an folgenden Leitfragen orientieren und damit in einen vertieften inhaltlichen Austausch einführen können:

  • Wie wird in den jeweiligen Fächern Erkenntnis gewonnen und Plausibilität hergestellt?
  • Auf welche Weise gelangen die Fächer zu Ergebnissen, wann und warum werden diese als valide anerkannt?
  • Welchen epistemologischen Rang haben diese Ergebnisse dann: Wahrheit? Befund? Meinung? Perspektive? Behauptung?
  • Welche Rolle spielt dabei die Person der Forscher/in?
  • Welche Rolle spielt im Erkenntnisprozess die Kategorie der intersubjektiven Überprüfbarkeit und wie wird diese hergestellt?

Um Rückmeldungen, Interessens- und Teilnahmebekundungen bitten wir bis zum 31. Januar 2018 an fsp-kultur@uibk.ac.at.