Sendung "Kulturton" am 
10. April 2017 von freirad (Freies Radio Innsbruck)


Lesung von Gerty Dambury im Rahmen des Tages der Frankophonie

Eine Veranstaltung des Frankreich-Schwerpunkts der Universität Innsbruck

Zu Gast in Innsbruck war die aus Guadeloupe stammende und in Paris lebende Schriftstellerin Gerty Dambury. Die Autorin hat vor allem fürs Theater geschrieben. 2012 veröffentlicht sie ihren ersten Roman Les rétifs. Darin beschreibt sie die brutale Niederschlagung eines Arbeiter-Aufstandes in der Hauptstadt der Insel- Point-à-Pitre im Mai 1967 mit 87 Toten - ein schwarzes Kapitel in der Geschichte von Guadeloupe, für dessen Aufarbeitung erst vor wenigen Jahren eine Kommission beauftragt wurde. In ihrem Roman nimmt Gerty Dambury aber nicht die Perspektive einer Historikerin ein, sondern erzählt die Geschichte aus dem Blickwinkel eines jungen Mädchens und vermischt dabei auf humorvolle Weise Reales mit Fiktivem und den Klängen der Karibik. Und so wurde die französisch-sprachige Lesung von Gerty Dambury aus ihrem Buch Les rétifs ein ebenso amüsantes wie melodisches Erlebnis...

   Sendung zum Nachhören

Redaktion: Anna Greissing