Interfakultäre Forschungsplattform Geschlechterforschung: Identitäten - Diskurse - Transformationen

http://www.uibk.ac.at/geschlechterforschung/

Leiterin

Univ.-Prof. Dr. Nikita Dhawan (Institut für Politikwissenschaft)

Stellvertretende LeiterInnen

ao. Univ.-Prof. Dr. Manfred Auer (Institut für Organisation und Lernen)

Univ.-Prof. Dr. Dora Lisa Pfahl (Institut für Erziehungswissenschaft

ao. Univ.-Prof. Dr. Maria A. Wolf (Institut für Erziehungswissenschaft)

Koordinatorin

Mag. Marion Jarosch

Forschungsziele

Geschlechterforschung thematisiert die soziale und kulturelle Konstruktion von „gender“, wobei die hier beteiligten hierarchischen Machtverhältnisse in den Blick genommen werden. Geschlecht wird als eine zentrale Struktur- und auch Prozesskategorie unserer gesellschaftlichen Realität verstanden.

Die interfakultäre FP Geschlechterforschung ist grundsätzlich einer Methoden- und Theorienvielfalt verpflichtet.

Ziel der Forschungsplattform ist es,

  • die Geschlechterforschung an der Universität Innsbruck durch stärkere Vernetzung sowie durch einen intensiveren Informationsaustausch zu stärken
  • die Anbindung an die internationale Forschung zu intensivieren
  • und die Forschungsergebnisse nach außen sichtbar zu machen und so für gesellschaftliche Entwicklungen in Richtung einer modernen Geschlechterdemokratie eine wissenschaftliche Basis zu schaffen.

Die Interfakultäre Forschungsplattform Geschlechterforschung Identitäten – Diskurse – Transformationen umfasst „FORSCHUNGSBEREICHE“ und „FORSCHUNGSNETZWERKE UND -GRUPPEN“.

FORSCHUNGSBEREICHE

  • Körper - Gesundheit – Normierung
  • Subjektivität - Macht – Narrativität
  • Sozioökonomische und politische Transformationen

FORSCHUNGSNETZWERKE UND -GRUPPEN

Die Forschungsgruppen verstehen sich als interne Diskussionsgruppen sowie als

Plattformen für die Wissenschaftskommunikation mit Wissenschafter_innen an anderen österreichischen und ausländischen Forschungsstätten.

Innerhalb der Forschungsplattform wurden folgende fünf Forschungsgruppen bzw. Forschungsnetzwerke ins Leben gerufen.

  • Forschungsnetzwerk „Gender, Care and Justice“
  • Forschungsgruppe „Körpertheorien – Theorizing the Body“
  • Forschungsgruppe „Auto/Biografie  – De/Rekonstruktion“
  • Forschungsgruppe "Geschlechterverhältnisse der Migrationsgesellschaften"
  • Forschungsgruppe "Gender- und Queer-Linguistik"

Neben den Forschungsbereichen und Forschungsgruppen gibt es innerhalb der FP-Geschlechterforschung zahlreiche Projekte.

 Interview mit Leiterin Nikita Dhawan (Video)

Beteiligte Organisationseinheiten

Fakultät für Betriebswirtschaft

Fakultät für Bildungswissenschaften

Fakultät für Biologie

Fakultät für Soziale und Politische Wissenschaften

Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft

Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik

Katholisch-Theologische Fakultät

Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät

Philosophisch-Historische Fakultät

Rechtswissenschaftliche Fakultät

School of Education