Forschungszentrum Finanzmärkte und Risiko
(Financial Markets and Risk)

Leiter

Univ.-Prof. Dr. Michael Kirchler (Institut für Banken und Finanzen)

Forschungsziele

Finanzmärkte sind faszinierende komplexe Systeme, die eine bedeutende Rolle für das Funktionieren von Gesellschaft und Wirtschaft innehaben. Ob besser entwickelte Märkte und die Innovation von immer komplexeren Finanzprodukten zu einer nachhaltigen Verbesserung unserer Gesellschaften und Ökonomien führen, ist eine offene Frage. Obwohl es genügend Belege gibt, dass gut entwickelte und moderne Finanzmärkte Wirtschaftswachstum fördern, gibt es auch Indizien dafür, dass Finanzmärkte die Tendenz zu Instabilitäten - wie durch die vergangene Finanzkrise aufgezeigt wurde - aufweisen. Im Zuge unserer sozialen Verantwortung wollen wir mit unserer Forschungsagenda das Funktionieren von Finanzmärkten besser verstehen lernen um politikrelevante Vorschläge zur Verbesserung des Finanzsystems zu erarbeiten. Im speziellen bearbeiten wir beispielhaft folgende Fragestellungen: Welche Risiken stecken im Finanzsystem? Können durch die Schaffung neuer Finanzprodukte die Finanzsysteme effizienter und sicherer gestaltet werden? Wie effizient sind Märkte und was sind Treiber von Spekulationsblasen? Wie ist das Zusammenspiel von Moral und Märkten? Wie beeinflussen Bonusanreizsysteme und sozialer Vergleich das Verhalten von professionellen Finanzmarktteilnehmern? Wir verwenden klassische theoretische Modellbildung, Simulationsansätze, Methoden der empirischen Wirtschaftsforschung und vor allem auch die Methodik der experimentellen Finanzmarktforschung zur Beantwortung unserer Fragen. Mit diesem breiten Portfolio an Methoden und Forschungsfragen verfügen wir über ein einzigartiges Standing in der internationalen Finance-Community.

 Interview mit Leiter Michael Kirchler (Video)

Beteiligte Organisationseinheiten

Homepage des Forschungszentrums

http://www.uibk.ac.at/ibf/fmr/fmrhome.html