Forschungszentrum Umweltökonomik und regionale Entwicklung

Leiterin

o. Univ.-Prof. Dr. Hannelore Weck-Hannemann (Institut für Finanzwissenschaft)

Stellvertretender Leiter

Univ.-Prof. Dr. Gottfried Tappeiner (Institut für Wirtschaftstheorie, -politik und -geschichte)

Forschungsziele

Forschungsanliegen der Mitglieder im FZ Umweltökonomik und regionale Entwicklung ist es zu verstehen, wie der Mensch und seine Umwelt unter verschiedenen Rahmenbedingungen interagieren und wie sie auf externe Impulse reagieren. Eine zentrale Fragestellung ist, welche Bedeutung immateriellen, nicht mit privaten Eigentumsrechten verbundenen Faktoren (wie z.B. die natürliche Umwelt) für die Entwicklung der Lebensqualität und der Wettbewerbsfähigkeit von Regionen zukommt. Ein besonderer Fokus richtet sich dabei auf Regionen mit schwierigen topografischen Verhältnissen wie die des Alpenraumes.

Besonderer Wert wird auf eine interdisziplinäre Ausrichtung, die produktive Zusammenarbeit von Naturwissenschaften, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Methodenwissenschaften (wie die Statistik und Ökonometrie) und die Forschungskooperationen am Standort Innsbruck (mit Ausstrahlung in die angrenzenden Regionen und die internationale Scientific Community) gelegt. Diese Stärken sollen in Zukunft nicht mehr im Rahmen eines eigenständigen FZ verfolgt, sondern durch die Einbindung der einzelnen Mitglieder in übergeordnete Forschungseinheiten vertreten werden. Die Analysen werden mit innovativen ökonomischen Methoden (wie z.B. Experimente, räumliche Ökonometrie und ein institutionell vergleichender Ansatz) durchgeführt, was im Rahmen der FP Empirische und experimentelle Wirtschaftsforschung wirkungsvoll eingebracht werden kann. Angestrebt ist zudem weiterhin eine Mitwirkung im FSP Alpiner Raum - Mensch und Umwelt, um die Dimension Mensch, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft sichtbar zu machen und zur Analyse drängender gesellschaftlicher Probleme wie Globaler Wandel und Lebensqualität in sensiblen Regionen beizutragen. Wie dies in geeigneter Form erfolgen kann, wird noch zu diskutieren sein.

 Interview mit Leiterin Hannelore Weck-Hannemann (Video)

Beteiligte Organisationseinheiten

Homepage des Forschungszentrum

http://www.uibk.ac.at/eerd/