Dunkler Wald

Fürchtet euch! Nicht?

Was ist das eigentlich, Angst? Was „subjektive Sicherheit“? Was sagt die Literatur? Die Psychologie? Und Gott, hat er auch etwas beizutragen? In der aktuellen Folge der multimedialen Reihe subject begeben wir uns mit Expertinnen und Experten der Universität Innsbruck auf eine Spurensuche.

Die einen brettern mit mörderischem Tempo den Berg hinunter, die anderen fürchten sich bei jedem Schritt vor die Wohnungstür. Die einen haben Angst vor der Zukunft, die anderen sorgen sich vor nichts: Emotionen bestimmen unser Leben und Angst, ja, die natürlich erst recht. Innsbrucker Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen zeigen ihren Zugang zu dieser speziellen Emotion: Warum Angst etwa für die atomare Abrüstung wichtig ist und wir eine starke Zivilgesellschaft brauchen, auch und gerade in angsterfüllten Wahlkampf-Zeiten, zeigen Politikwissenschaftler, und wieso wir keine Angst vor Gott haben brauchen, ein Theologe. Den Umgang der Literatin Friederike Mayröcker mit Angst beleuchten wir ebenso wie die eingangs erwähnten furchtlosen Downhill-Mountainbiker. Und überhaupt, was ist Angst eigentlich und was macht sie im Kopf? Eine Psychologin und ein Hirnforscher haben darauf Antworten.

Weiterlesen ›

Nach oben scrollen