Ausschreibung
Forschungsprogramm des alpS 2014–2017


Das „alpS – Zentrum für Klimawandelanpassung” ist das größte außeruniversitäre Forschungszentrum in Westösterreich. Für das Forschungsprogramm 2014–2017 können noch bis Ende April Vorschläge eingereicht werden.

Das Rektorat der Universität Innsbruck und das Zentrumsmanagement des alpS-Zentrums laden alle Interessierten Personen und Institute dazu ein, Projektideen und -skizzen, die die Anpassung an die Folgen bzw. den Umgang mit den Folgen des Klimawandels in den Bereichen Land, Wasser und Energie zum Inhalt haben, in das neue alpS-Forschungsprogramm (2014-2017) einzubringen.

Diese Projekte können im Rahmen des COMET-K1-Zentrums mit 55 Prozent öffentlich gefördert und von interessierten Unternehmen mit 45 Prozent mitfinanziert werden. Entsprechende Ideen und Konzepte sind bis Ende April 2013 zu nennen und bis Ende Mai 2013 auszuformulieren (2 bis 3 Seiten). Das neue Forschungsprogramm soll ein Gesamtbudget von 13,5 Millionen Euro haben. Die Universität Innsbruck ist mit 60 Prozent Hauptgesellschafterin von alpS.

Nähere Informationen sind unter www.alps-gmbh.com zu finden und können auch im persönlichen Gespräch geklärt werden; Meldungen und Rückfragen bitte an info@alps-gmbh.com.


Link: