Enthüllung der Ehrentafel am 25.11.2019

Der Förderkreis hat den Grundstein gelegt und das Gründungskapital für die gemeinnützige Bundes-Stiftung Universität Innsbruck, die aus Anlass des 350 Jahr Jubiläums der Universität in 2019 gefeiert wurde, zur Verfügung gestellt.

 

die-oeffentlichen-stifterinnen-mit-dem-vorstand-der-stiftung-universitaetinnsbruck---credtis-manuela-tessaro-

Engagement für Wissenschaft und Bildung: Ein von den Ländern Tirol, Vorarlberg, Südtirol und der Stadt Innsbruck aufgesetzter Matchingfund konnte über die Stiftung Universität Innsbruck erfolgreich ausgeschöpft werden.


Die Universität Innsbruck ist eine der besten Hochschulen Österreichs. Dies verdanken wir dem großen Einsatz und dem intensiven Forschungswillen der Lehrenden und Studierenden, aber auch der internationalen Vernetzung und der Förderung von Forschungsprojekten und hervorragenden Leistungen und Innovationen.
Die Zukunft bringt in den kommenden Jahrzehnten große Veränderungen. In einer Welt, in der die Bevölkerung explodiert, die Ressourcen knapp werden und das Klima sich wandelt, müssen alte Herangehensweisen durch neue ersetzt werden. Wir werden einen Paradigmenwechsel erleben, der unser ganzes Potential, neues Denken und intensives Engagement benötigt.


Um diese großen Herausforderungen zu meistern braucht unsere Universität neben den staatlichen Zuwendungen auch private Förderinnen und Förderer – für Projekte, die hohen persönlichen und wissenschaftlichen Einsatz und mehr Ressourcen fordern
als bisher.

 

private-und-oeffentliche-stifterinnen-mit-der-universitaetsspitze-vor-der-ehrentafel---credits-manuela-tessaro-
Stifterinnen und Stifter mit dem Vorstand und der Universitätsspitze vor der Ehrentafel im Foyer des Hauptgebäudes am Innrain 52 in Innsbruck.

 

 

salzaufschlag
Ein Salzstein erinnert an die ehemalige Salzsteuer als Finanzierungsquelle für die Gründung der Universität und steht jetzt für bürgerschaftliches Engagement.

 

Nach oben scrollen