Prototypen


Der Förderkreis unterstützt die Entwicklung von drei Prototypen, mit denen Forschungsergebnisse in konkrete Anwendungen umgesetzt werden sollen. Zwei Arbeitsgruppen an der Fakultät für Technische Wissenschaften arbeiten an Produkten, die Gebäudefassaden verbessern.
Kunststoffbasierte Materialien wie Styropor sollen durch thermomechanisch optimierten Schaumbeton ersetzt werden, der hinsichtlich Brandschutz und Wiederverwertung hervorragende Eigenschaften aufweist. Mit einem neuen Messgerät wollen BauphysikerInnen die Simulation von Lichtverhältnissen in Gebäuden verbessern und so die Verwendung von komplexen
Fassadensystemen vorantreiben. Basierend auf einer neu entwickelten und inzwischen patentierten Verbindungsklasse wird an der Fakultät für Chemie und Pharmazie an einer neuen gleichzeitig wasseranziehenden und ölabweisenden Oberflächenbeschichtung gearbeitet, die als Alternative zu herkömmlichen Wasseraufbereitungssystemen zum Einsatz
kommen soll.

 prototyp